Die Virtonauten von Remory

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Virtonauten von Remory ist eine Comicreihe von Hagen Flemming (Texte und Zeichnungen). Die Geschichte spielt teilweise im Altertum zur Zeit der Königin Nofretete und teilweise auf dem Mars der fernen Zukunft in der Stadt Remory; die Hauptfiguren sind die drei kleinen Remoryaner Xi, Tau und Omikron. Gelegentlich baut Flemming Anspielungen auf das MOSAIK in die Handlung ein. Zudem verwendete er als Vorlage für ägyptische Architektur und Lebensweise u.a. den Band So lebten sie zur Zeit der Pharaonen, der auch dem Mosaikkollektiv als Quelle für das Ägypten-Kapitel diente.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Hefte

Bisher sind folgende Teile erschienen:

Zum 2. Comicgarten Leipzig erschien im September 2011 ein Skizzenheft, dass den zum Teil noch ungetuschten Inhalt von Heft 5 Die alte Marsstation beinhaltet. Zum 4. Comicgarten Leipzig erschien im September 2013 ein Sonderausgabe von Heft 5. Zum 5. Comicgarten Leipzig erschien im September 2014 ein im Vergleich zum fertigen Heft um einige Einleitungsseiten erweitertes Skizzenheft, dass den zum Teil noch ungetuschten Inhalt von Heft 7 Krieg der Welten beinhaltet. Das fertige Heft 7 wurde, um eine zweiseitige Remory-Kurzgeschichte erweitert, ein weiteres Mal zum Gratis-Comic-Tag 2015 veröffentlicht.

[Bearbeiten] Kurzgeschichten

Hin und wieder erscheinen auch kürzere, abgeschlossene Abenteuer der Virtonauten in verschiedenen Publikationen:

[Bearbeiten] Cameos

[Bearbeiten] Sonstiges

Parallel zur Erstveröffentlichung der Remory-Hefte 6, 7 und 8 erschien jeweils ein passendes vierseitiges Faltblatt mir Variant-Covern unter dem Titel Was bisher geschah. Im Serien-Titel sind diese Faltblätter mit der entsprechenden Nummerierung 6a, 7a bzw. 8a versehen.

[Bearbeiten] Sekundärliteratur

  • Dirk Seliger: Die Virtonauten von Remory. Science Fiction im Stil der klassischen MOSAIK-Bildergeschichten, in: Comixene 109, Lehrte 2010, S. 57.

[Bearbeiten] Externer Link

Persönliche Werkzeuge