Califax sucht neue Freunde

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Stammdaten
Titelbild Erschienen 1998
Umfang 29 Seiten
ISBN  ?
Katalog 2.06.002
Reihe Abrafaxe-Album
Album davor Zum letzten Mal Pauschalurlaub!
Album danach Checkpoint Califax

Califax sucht neue Freunde ist das elfte Abrafaxe-Album.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Bildergeschichte

[Bearbeiten] Inhalt

Califax verlässt im Streit das Haus der Abrafaxe, welches sich in einem verschneiten Wald befindet. Er hat die Absicht, sich neue Freunde zu suchen. Auf seinem Weg durch den Wald trifft er zunächst ein Eichhörnchen. Dieses flieht scheu. Seine nächste Bekanntschaft ist ein Hase, welcher gern bereit ist, mit Califax zu spielen. Es kommen noch einige Hasen als lustige Spielkameraden dazu. Plötzlich fliehen die Hasen, weil ein Fuchs auftaucht. Califax ist enttäuscht darüber, dass ihn seine neuen Freunde bei der ersten Gelegenheit wieder im Stich lassen. Nun bittet er den Fuchs, sein neuer Freund zu werden. Der Fuchs lehnt ab und zieht sich mit seiner Füchsin (?) zurück. Es wird nun immer dunkler, kälter und ungemütlicher im Wald. Califax bekommt Angst, als er zwei Lichter aus dem Gehölz auf sich zukommen sieht. Er fragt sich nun, warum er eigentlich weggelaufen ist. Schließlich gehört ein Streit bei einer Freundschaft auch mal dazu. Die Lichter entpuppen sich als Abrax und Brabax, welche Califax gesucht haben. Die Erleichterung auf beiden Seiten ist groß. Im Waldhaus bei einem Fußbad und einem heißen Getränk stellt Califax schließlich fest, dass es gar nicht leicht sei, wahre Freunde zu finden.

[Bearbeiten] Figuren

[Bearbeiten] Bemerkungen

  • Das Bilderbuch ist der erste Versuch, sich an ein sehr junges Publikum zu wenden. Es ist ein typisches Bilderbuch für kleine Kinder mit kurzen einprägsamen Sätzen, die jeweils neben einem großen Bild stehen. Die Aussage des Buches ist klar und kindgerecht. Echte Freunde verlässt man nicht wegen eines Streites.

[Bearbeiten] Mitarbeiter

[Bearbeiten] Weitere Besonderheiten

Persönliche Werkzeuge