Tasmanien

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Tasmanien ist ein Insel, die in einer Beilage und mehreren redaktionellen Beiträgen zur Australien-Serie des Mosaik ab 1976 erwähnt wird.

Tasmanien ist eine Insel, die südöstlich von Australien liegt. Sie wurde 1642 vom holländischen Seefahrer Abel Janszoon Tasman entdeckt. Die Meerenge zwischen Australien und Tasmanien wurde Bass-Straße benannt.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Erwähnung auf dem Poster

Tasmanien ist auf dem Australien-Poster mit der Hauptstadt Hobart dargestellt. Folgendes ist über die Insel zu lesen:

Namensgeber Tasmaniens ist Abel Janszoon Tasman, der am 24.11.1642 die Insel entdeckte. Zunächst nannte er sie Van-Diemens-Land nach dem damaligen Generalgouverneur Niederländisch-Indiens.

Weiterhin wird Tasmanien noch im Zusammenhang mit der Bass-Straße erwähnt, die nach George Bass benannt wurde.

[Bearbeiten] Erwähnung im Mittelteil

In der redaktionellen Rubrik Die größten Abenteurer dieser Welt, wird Tasmanien in den Mittelteilen von Heft 435, 438 und 442 erwähnt. Die Insel wird im Zusammenhang mit ihrem Entdecker Tasman genannt, der sie am 24. November 1642 entdeckte und zunächst Van-Diemens-Land nannte. Antonio van Diemen war damals der Generalgouverneur von Niederländisch-Indien (später Indonesien).

In Heft 438 wird über John Franklin berichtet, dass er von 1836 bis 1843 Gouverneur der Strafkolonie Tasmanien war.

Nicolas Baudin hatte Tasmanien mit seiner Expedition 1802 intensiv erforscht. Im Artikel Die größten Abenteurer dieser Welt ist über ihn im Heft 442 zu lesen, dass seine Begegnungen mit den Einheimischen zumeist freundlich verliefen. Viele Details wurden über sie in Wort und Bild von den Wissenschaftlern festgehalten.

[Bearbeiten] Externer Link

[Bearbeiten] Tasmanien wird in folgenden Mosaikheften bzw. Beilagen erwähnt

Australien-Poster
Mittelteil im Mosaik ab 1976: 435, 438, 442, 446 (jeweils Die größten Abenteurer dieser Welt)
Persönliche Werkzeuge