Safran

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Safran ist eine Planze, sowie ein seltenes und teures Gewürz, das unter erheblichem Aufwand hergestellt wird. Der leuchtend gelbe Gewürz- und Farbstoff stammt aus den getrockneten und von Hand gezupften Narben einer Krokusart aus dem östlichen Mittelmeergebiet. Safrankrokusknollen wurden von Kleinasien nach Europa eingeführt. Safran wird mehrmals im Mosaik ab 1976 erwähnt.

[Bearbeiten] Safran im MOSAIK

In der Reformations-Serie kauft Califax bei einem Gewürzhändler in Leipzig Safran, Pfeffer und Muskatnuss ein. Der Gewürzhändler verlangt für drei Gran Safran zwei Gulden, was Califax zu teuer ist. Der Händler meint, dass er nichts verschenken habe. Schließlich handelt Califax den Safran noch auf einen akzeptablen Preis herunter.

In der Hanse-Serie zeigt Simon Wigge seinem Herrn Hinricus Luneborg im Lagerhaus die Schätze, die er von seiner Reise mitgebracht hat. Unter den Gewürzen befinden sich Safran und Pfeffer.

Ein Gewürzhändler in Nowgorod bietet auch Pfeffer, Safran und Muskat an.

[Bearbeiten] Externe Links

[Bearbeiten] Safran wird in folgenden Mosaikheften verkauft oder erwähnt

499, 510, 519
Persönliche Werkzeuge