Saba

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Saba ist ein sagenhaftes Königreich im Alten Testament. Es wird in der Robin-Hood-Serie erwähnt.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Hintergrund

In 1. Könige 10,1-13 und in 2. Chronik 9,1-12 wird vom Besuch der Königin von Saba bei König Salomo berichtet. Sie hatte in ihrer Heimat viel von Salomos Weisheit gehört und kam, um das zu überprüfen. Da Salomo noch weiser war, als sie gehört hatte, schenkte sie ihm unglaubliche Reichtümer und zog in ihr Land zurück.

Wo Saba liegt, wird in der Bibel nicht gesagt. Nicht unwahrscheinlich ist, dass damit das tatsächlich im Altertum existierende Reich Saba im Jemen gemeint sein soll; eine unabhängige Bestätigung eines solchen Besuchs durch eine Herrscherin des jemenitischen Saba ist allerdings nicht belegt. Später hat sich eine zweite/andere Tradition entwickelt, und zwar mindestens seit Flavius Josephus am Ende des 1. nachchristlichen Jahrhunderts (Jüdische Altertümer 2,249). Dieser zufolge soll Saba mit Nubien identisch sein, dem antiken Äthiopien. Die Äthiopier spannen die Geschichte weiter: Die Königin habe Mâkedâ geheißen und ihr gemeinsamer Sohn mit Salomo sei der Stammvater des äthiopischen Herrscherhauses.

[Bearbeiten] Saba im Abrafaxe-Album

Der fiese Sklavenhändler Hakim Hashdik will die fünfzehn Kinderkreuzzügler an die Bergwerke von Nubien verschachern; dort könnten sie dann, fügt er zynisch hinzu, nach dem Gold der Königin von Saba schürfen.

Obwohl ein Moslem, kennt der Hakim also die christlich/jüdische Überlieferung über die Königin und die Lokalisierung ihres Reiches in Äthiopien. Von der Königin selbst könnte er aus dem Koran wissen; die angebliche Lage von Saba im antiken Nubien muss sich irgendwie so bis zu ihm herumgesprochen haben.

[Bearbeiten] Artikel in der Wikipedia

[Bearbeiten] Saba wird in folgendem Album erwähnt

Setz die Segel, Robin!
Persönliche Werkzeuge