Robert Louis Stevenson

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Robert Louis Stevenson (1850-1894) war ein schottischer Schriftsteller. Zwei seiner Werke fungierten als Inspiration für das MOSAIK.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Die Schatzinsel

Stevensons Roman Die Schatzinsel (im Original Treasure Island) wurde zunächst im Abrafaxe-Kalender 2005 - Die Abrafaxe und die Welt der Bücher verarbeitet. Hier tritt die Romanfigur des Long John Silver auf und Stevenson selbst wird auf der Rückseite kurz vorgestellt.

Das berühmte Piratenlied Dead Man's Chest aus der Schatzinsel mit dem Refrain "Yo-ho-ho, and a bottle of rum!" wird im Mosaik 433 - Verloren auf hoher See von Buddel-Ben und im Mosaik 445 - Von Ruhm und Rum von angetrunkenen Soldaten in Sydney gesungen.

Die in Mosaik 10 von den Digedags gefundene Karte könnte ebenfalls von Stevensons Schatzinsel inspiriert sein, wo eine Karte von dieser Schatzinsel eine sehr große Rolle spielt.

[Bearbeiten] Dr. Jekyll und Mr. Hyde

Stevensons Novelle Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde (im Original Strange Case of Dr Jekyll and Mr Hyde) diente als Inspiration für einen ganzen Handlungsstrang der Australien-Serie. Dort tritt ein ruchloser Sträfling namens Edward Hyde auf, von dem sich später herausstellt, dass er eigentlich der liebenswürdige Wissenschaftler Dr. Henry Jekyll ist, der durch einen Schlag auf den Kopf seine Persönlichkeit wechselte (und wieder zurückwechselt). Dieses Konzept der gespaltenen Persönlichkeit samt der zugehörigen Namen entstammt Stevensons Novelle.

[Bearbeiten] Externer Link

[Bearbeiten] Auf Stevenson und sein Werk wird in folgenden Mosaikheften Bezug genommen

Mosaik ab 1976: 433 (Lied), 444 (Identität Jekyll/Hyde), 445 (Lied)

Abrafaxe-Kalender: Die Abrafaxe und die Welt der Bücher
Persönliche Werkzeuge