Madrid

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Madrid ist seit 1561 die Hauptstadt Spaniens.

Die Abrafaxe begleiten im Jahre 1578 den deutschen Kaufmann Wido Wexelgelt nach Madrid, da dieser dort einen Schuldschein beim spanischen König einlösen will. Kaum in der Hauptstadt angekommen, treffen sie dort auf ihren Erzfeind Don Ferrando, der versucht, eine Expedition ins Goldland Eldorado vom König finanziert zu bekommen. Als dies gelingt, entführt er Wido, da er sich von diesem Informationen über die Lage des Goldlandes erhofft. Unwissentlich gefolgt von den Abrafaxen verlässt er mit Wido Madrid in Richtung Sevilla.

Die Digedags erinnern sich einmal daran, wie während ihres Aufenthalts in Madrid der Urgroßvater von Don Manuel für die Erfindung eines Plätzchenrezepts geadelt wurde (vermutlich um 1750).

[Bearbeiten] Externe Links

[Bearbeiten] Handlungsort folgender Mosaikhefte

258, 259
Persönliche Werkzeuge