Hamshar

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wer das Reiskorn nicht ehrt - Hamshar (Zeichnung von Irmtraut Winkler-Wittig)

Hamshar ist eine Figur in der Alexander-Papatentos-Serie des Mosaik ab 1976.

Er arbeitet, wie die anderen beiden Söldner Dschafar und Kandshar, deren Anführer er ist, für Krishna Ghaunar. Die drei Söldner verwüsteten auf der Suche nach dem Brahmanen und seiner Soma-Kugel dessen Höhle. Nachdem sie ein paar Tage später Califax gefunden haben, beschließen sie ihn mit zu ihrem Herrn zu nehmen. Unterwegs werden sie von einem schwarzen Yeti angegriffen. Hamshar trifft es dabei besonders hart, erst wird er von ihm in einen kalten Bergsee geschmissen und als er gerade herauskommt schleudert der Yeti ihn ein zweites Mal durch die Luft und in eine Schneewehe hinein. Später trifft Hamshar auf seinen alten Kumpel Nimh Alesh, den er noch aus der Zeit kennt, als er in der Leibwache des Königs von Penunsien diente. Nach etlichen weiteren Verwicklungen erreichen die drei Söldner schließlich Krishna Ghaunars Barke auf dem Ganges. Danach sieht man sie noch ein paarmal kleinere Aufträge für ihn ausführen.

[Bearbeiten] Hamshar tritt in folgenden Mosaikheften auf

1/86, 2/86, 3/86, 4/86, 5/86, 7/86, 8/86, 11/86
Persönliche Werkzeuge