Abi

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Abi hat Hunger

Abi ist eine Figur in der Orient-Okzident-Serie des Mosaik ab 1976.

Abi ist ein Waisenjunge aus dem Haus der kleinen Blumen in Bagdad. Er beschwert sich bei Urwa, dass sie so wenig zu essen bekommen. Das komme nur davon, weil sie so faul sind, behauptet Urwa. Wenn sie mehr stehlen, gibt es auch mehr zu essen.

Als die Kinder erfahren, dass Abrax auf dem Sklavenmarkt verkauft werden soll, beteiligt sich auch Abi an der Suche und seiner Befreiung. Nachdem die Kinder den Ochsenkarren entdecken, fordert Manara ihn auf, Abrax von den Fesseln zu befreien. Er springt auf den Karren und schneidet mit einem Messer das Seil durch. Dann fragt Abi nach, ob er auch den zweiten Gefangenen befreien soll. Ja, meint Abrax und lobt ihn.

[Bearbeiten] Auftritt in folgenden Mosaikheften

551, 553, 558 (Rückseite), 559, 560
Persönliche Werkzeuge