Signore Fuccicato

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Der lädierte Kapitän schildert zornig seine Erlebnisse

Signore Fuccicato ist eine Figur der Runkel-Serie.

Signore Fuccicato ist der genuesische Kapitän des Handelsschiffes Arabella. Er ist mit seinem Schiff von Konstantinopel nach Genua unterwegs, als er wenige Meilen vor Genua auf einen Sperrgürtel von Galeeren trifft. Zuerst denkt er, die eigene Flotte schützt den Hafen von Genua vor einem Angriff der Pisaner. Zu spät erkennt er seinen Irrtum. Die Blockadeflotte besteht aus pisanischen Galeeren, die jedes feindliche Schiff angreifen und ausplündern. So wird auch sein Handelsschiff überfallen und er erreicht am Abend mit dem vollkommen demolierten Wrack den Hafen. Dort fragt ihn Patronus Conte di Marinadi, was denn passiert ist. Wütend schildert Signore Fuccicato seine schlimmen Erlebnisse und verflucht die Pisaner.

[Bearbeiten] Sprechender Name

Fuccicato ist ein sprechender Name, der vom scherzhaften Wort futschikato stammt und umgangssprachlich für futsch (kaputt, entzwei) steht. Damit wird auf das zerstörte Schiff des Kapitäns verwiesen.

[Bearbeiten] Auftritt im Mosaik

94
Persönliche Werkzeuge