Onepager SI 424 - Mars-Attacks

Aus MosaPedia

(Weitergeleitet von Mars-Attacks)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stammdaten
Zeitung Super Illu
Folge 424
Erschienen 29. April 2004
Nachdruck in KIEK MAL
(als Nobelpreisverdächtig?)
Panel 8
Abrafaxe-Katalog 7.01.02.04.424
Serie Science Fiction
Alle Super Illu-Onepager 2004
Folge davor Super Illu und www.palkan.de:
Friedensvertrag
Folge danach In der Super Illu: Revierkämpfe
Auf www.palkan.de:
Olympische Gedanken
Datei:SI424.jpg

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Comic

[Bearbeiten] Inhalt

Mit dem geglückten Start einer Rakete zum Mars hat die Marsmission der Abrafaxe begonnen. Califax ist beeindruckt, aber kurze Zeit später hört er etwas aufs Dach knallen. Brabax lässt sich davon nicht stören, denn er empfängt gerade die Signale der Marssonde. Auf dem Bildschirm ist eine pflanzliche Lebensform zu sehen. Dann bewegt sich überraschenderweise ein Wurm am unteren Bildrand. Auch Califax ist erstaunt und merkt nicht, dass sein Haupthaar mit dem Zeigefinger von ihrer Mars-Kamera gefilmt wird.

[Bearbeiten] Figuren

[Bearbeiten] Bemerkungen

  • Auf www.palkan.de wurde der Onepager 2010 unter dem etwas abweichenden Titel Mars Attacks veröffentlicht.
  • Der Onepager wurde in der September/Oktober-Ausgabe 2010 der Berliner Kinderzeitung KIEK MAL unter dem Titel: Nobelpreisverdächtig? neu abgedruckt.
  • Califax glaubt jetzt, dass es mit dem Nobelpreis für Brabax klappt.
  • Der Titel bezieht sich auf den Film Mars Attacks!
  • Brabax ist von seinem Projekt derartig begeistert, dass ihm überhaupt nicht auffällt, dass zum Sendezeitpunkt der Sonde noch gar kein Signal vom Mars eingehen konnte, da die Flugzeit zum Mars (zumindest momentan und bei augenscheinlicher Technik) wesentlich länger ist, als die von der Sonde geflogene zum Mond und zurück. Für gerade in der Planung befindliche bemannte Flüge setzt die NASA eine Hinflugzeit von ca. 250 Tagen an und nach Ankunft sind je nach aktueller Planetenentfernung noch mehrere Minuten Funksignallaufzeit hinzuzurechnen.

[Bearbeiten] Mitarbeiter

Persönliche Werkzeuge