Hadrian

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Hadrian dankt Philopappus

Hadrian war römischer Kaiser von 117 bis 138. Er tritt als römischer Senator in der Abrafaxe-Römer-Serie des Mosaik ab 1976 auf.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Hadrian im Mosaik

Senator Hadrian reist mit einigen einflussreichen Römern nach Athen, wo er vom König Philopappus empfangen wird. Für Hadrian ist ein Symposium mit Speis und Trank, sowie klugen Reden vorbereitet. Danach wird er in das Dionysostheater eingeladen, wo ein Stück von Menandros aufgeführt wird. Der Auftritt von Göttervater Zeus mit einer Theatermaschine von Heron beeindruckt ihn dabei besonders.

Später besichtigt er mit Philopappus die Baustelle des Olympieion-Tempels. Nachdem dort ein Straßenhund auftaucht, stürzt er in eine Grube und muss sich vor einer umstürzenden Säule in einem Gewölbe in Sicherheit bringen. Brabax gelingt es, ihn mit einem Flaschenzug zu befreien. Hadrian will die Baustelle dem Erdboden gleichmachen, doch Brabax bittet ihn, dafür zu sorgen, dass der Tempel fertig gebaut wird. Diesen Wunsch will Hadrian ihm erfüllen.

[Bearbeiten] Interner Link

[Bearbeiten] Externer Link

[Bearbeiten] Hadrian tritt in folgenden Mosaikheften auf

475, 476

Mittelteil: 476 (Kennst du schon ..., Achtung Antike!), 479 (Götter, Herrscher & Helden), 480 (Kennst du schon ...)
Persönliche Werkzeuge