Apachen-Milly

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Die schöne Apachen-Milly

Apachen-Milly ist eine Figur aus der Amerika-Serie des Mosaik von Hannes Hegen.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Milly in Kansas City

Milly ist eine Unterhaltungssängerin, die mit zahlreichen Goldsuchern auf dem Dampfboot Mary-Ann den Missouri stromaufwärts fährt und sich eine Zeitlang in Kansas City niederlässt, wo sie ein Engangement im dortigen Saloon hat. Bereits auf dem Dampfer gerät sie mit dem Mississippi-Piraten Coffins aneinander, welchen sie beim Falschspiel ertappt. Ein zweites Mal wird sie von Coffins bei ihrem Auftritt mit einem herzzerreißenden Lied in King's Saloon in Kansas City belästigt. Beide Male steht ihr ein Westmann von der ganz harten Sorte bei.

[Bearbeiten] Milly in Frisco

Später hat sie offenbar ihre Stelle gewechselt und tritt nun im Hotel Li Tso Kung in China-Town in San Francisco auf. Dort ist sie dabei, als Li Tso Kung den Digedags verrät, wo sie wohl ihr Gold wiederfinden könnten, welches ihnen von den beiden Mississippi-Piraten Doc Tombstone und Jack gestohlen worden war. Milly ist recht scharfsinnig, da sie im Gegensatz zu ihrem neuen Chef auf Anhieb durchschaut, dass die Goldstücke, mit denen die Piraten so freigiebig um sich werfen, gefälscht sind.

[Bearbeiten] Besonderheiten

Apachen Milly war im Pin-up-Kalender - einer Fanpublikation - Miss Juli.

[Bearbeiten] Auftritte im Mosaik

164, 194, 195
Persönliche Werkzeuge