Yussifs Kumpane

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Kumpane des Sklavenhändlers Yussif sind eine Figurengruppe in der Templer-Serie des Mosaik ab 1976.

Die vier Spießgesellen helfen Yussif dabei, gestrandete Schiffbrüchige am Golf von Biscaya aufzulesen und sie dann zum jeweils lukrativsten Sklavenmarkt zu eskortieren. Auf diese Weise fallen ihnen Hugo von Payens und die Abrafaxe in die Hände, die gerade auf dem Weg nach Sevilla sind und deren Schiff an der spanischen Küste zerschellt ist. Einer der vier Halunken überlegt laut, ob man die Beute besser nach Granada oder Sevilla bringe, was Yussif mit "Nach Sevilla. Da sind im Augenblick die Preise besser." beantwortet.

In Sevilla angekommen, sind Yussifs vier Kumpane verschwunden (obwohl sie noch kurz vor den Toren der Stadt mit von der Partie sind). Nur er alleine verhandelt dort mit einem Sklavenversteigerer.

[Bearbeiten] Anmerkung

Yussifs Kumpane wurden wie dieser von Andreas Pasda gezeichnet.

[Bearbeiten] Yussifs Kumpane treten in folgendem Mosaikheft auf

360
Persönliche Werkzeuge