Todesotter

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Todesotter hat die Ratte entdeckt

Die Todesotter ist eine Tierfigur in der Australien-Serie des Mosaik ab 1976. Eine weitere Todesotter ist in der Ozeanien-Serie zu sehen.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Australien-Serie

Auf einer Rast unterhalb eines Basaltfelsens benimmt sich Califax' Ratte unvorsichtiger, als man es von ihr gewohnt ist. Prompt wird sie von einer Giftschlange angegriffen und in die Enge getrieben. Keiner der Abrafaxe traut sich einzugreifen, aus Angst, die Schlange zu reizen. Da kommt Jane Bingley angerannt, lenkt die Aufmerksamkeit der Schlange auf sich und kickt sie in hohem Bogen in die Büsche. Diese Art des Umgangs mit Schlangen hat sie auf ihrer Farm gelernt.

[Bearbeiten] Versuch der Bestimmung

Die grüne Giftschlange wird im Heft nicht genauer bestimmt. Alle Giftschlangen Australiens gehören zu den Giftnattern und sind dementsprechend agile Tiere. Nur die Todesotter (Acanthophis antarcticus) ist ein plumper und träger Lauerjäger. Sie besetzt in Australien die ökologische Nische der Vipern. Von ihr könnte man erwarten, dass sie sich von einem Menschen mit dem Fuß wegtreten ließe. Sie ist eine der häufigsten Giftschlangen Australiens und daher auch in Sinclair's Garden "lästig", bestimmt auch für Verluste unter den Schafen verantwortlich. Die Figur der dargestellten Schlange passt zur Todesotter, die Farbe nicht, es sei denn, man würde sie allgemein als "Tarnfarbe" interpretieren.

[Bearbeiten] Ozeanien-Serie

In der Gaststube Der Goldene Schwan entdeckt Pitipak eine Schlange, die im Hosenbein vom Landeshauptmann von Schleinitz verschwindet. Er kann sie unschädlich machen, aber bekommt dafür Ärger, weil ein Fernrohr zerstört wird. Der Biologe Max Hollrung erkennt das Tier als Acanthopis cerastinus, auch Todesotter genannt. Er macht den Landeshauptmann darauf aufmerksam, dass der Junge ihm das Leben gerettet hat.

[Bearbeiten] Todesottern treten in folgenden Mosaikheften auf

450, 537
Persönliche Werkzeuge