Sermones

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Sermones ärgert sich

Sermones ist eine Figur aus dem ersten Ägypten-Heft der Erfinder-Serie im Mosaik von Hannes Hegen.

Er tritt als Leiter der Bibliothek von Alexandria (Museion) and als Gegenspieler der Helden Ktesibios, Heron und der Digedags auf. Zunächst sabotiert er mit seinen althergebrachten Ansichten die auf praktischen Nutzen ausgerichteten Forschungen von Ktesibios und Heron, später unterstützt er deren Gegenspieler Monopolos und stiehlt für diesen sogar eine Erfindung Herons. Außerdem versucht er, den Auftritt der Digedags vor Ptolemäos zu verhindern, da sie keine Mitglieder der Gelehrtenvereinigung Museion sind, und läßt sich nach Monopolos' Diebstahl der Erfindungen von Heron und Ktesibios von diesem bestechen, da er um die wahre Herkunft der Erfindungen weiß (siehe Heft 46).

Die Anlage des Sermones der Mosaikautoren kann man nur als einseitig erachten. Sermones entspricht wohl keinem historischen Vorbild, sondern entsprang der Phantasie der Autoren und ist der Dramaturgie geschuldet.

Sein Name Sermones ist ganz offensichtlich ein sprechender Name und bezieht sich auf die Bedeutung des Wortes Sermon: Rede, Vortrag, Strafpredigt.

[Bearbeiten] Auftritte

46
Persönliche Werkzeuge