Schüttelfrost

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Schüttelfrost ist ein Symptom bei Fiebererkrankungen. Durch das - willentlich nicht beeinflussbare - starke Zittern erzeugt der Körper Wärme. In der Serie Anno 1704/05 des Mosaik ab 1976 leiden angeblich zwei Personen an dieser Krankheit. Eine weitere Person wird davon in der Wido-Wexelgelt-Serie geplagt.

Zunächst liegt der Ritter von Sülzner, der eigentlich an die Front soll, mit vorgeblichem Schüttelfrost im Bett. Hans Wurst "heilt" ihn mit einer elementar-explosivischen Schwitzkur.

Später meldet sich der Kommandant von Munkacz mit vorgetäuschtem Schüttelfrost krank, um nicht die Verteidigung der Festung gegen die belagernden Kuruzen leiten zu müssen.

In seinem Tagebuch berichtet Nikodemus Federbusch, dass er von Fieber und Schüttelfrost geplagt wird.

[Bearbeiten] Externer Link

[Bearbeiten] Schüttelfrost tritt angeblich in folgenden Mosaikheften auf

11/78, 11/79, 258
Persönliche Werkzeuge