Pedros Manager

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein verzweifelter Geschäftsmann

Pedros Manager ist eine Figur aus der Amerika-Serie des Mosaik von Hannes Hegen

Auf einem Rummelplatz in Panama City tritt Pedro der stärkste Mann der Welt auf. Er wird von einem geschäftstüchtigen Manager betreut, der mit einem großen Reklamerummel den Auftritt Pedros ankündigt und demjenigen, der Pedro besiegen würde, eine Prämie von 100 Dollar anbietet. Nachdem Dig Pedro hypnotisiert und ihn tatsächlich besiegt, stellt sich heraus, dass der Manager die 100 Dollar nicht hat. Wozu auch - Pedro war bis dato unbesiegbar, daher wurde die Prämie nicht gebraucht. Alle Einnahmen, so der Manager zu den Digedags, gingen für Pedros enormen Appetit drauf. Als Ausgleich für den entgangenen Gewinn bietet er den Digedags immerhin an, dafür zu sorgen, dass sie im Packwagen, den die Rummelplatzbelegschaft gebucht hat, mit nach Aspinwall fahren dürfen.
Pedros Manager versucht unterdessen verzweifelt, Pedro seine Kräfte wiederzubeschaffen, da seine Einnahmequelle höchstens noch eine Uhrkette zerreißen kann. Vergeblich probiert er, Pedro in Escamillos Bodega mit südamerikanischen Nationalgerichten wieder aufzupäppeln, was nur dazu führt, dass er an Escamillo 40 mexikanische Dollar zahlen muss.
Für die Fahrt nach Aspinwall reist der Manager wie verabredet zusammen mit der Rummelplatzbelegschaft, Pedro und den Digedags im Packwagen der Panamabahn. Nach der Zerstörung des Packwagens werden alle Passagiere, einschließlich des Managers, gefangen genommen. Er verbleibt am Ende im Gewahrsam der Panamabahn.


[Bearbeiten] Der Manager tritt in folgenden Mosaikheften auf

198, 199, 200
Persönliche Werkzeuge