General Kommissos

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
General Kommissos in der Heldenpose
Der ängstliche Kommissos

General Kommissos ist eine Figur aus einem Digedag-Solo in der Runkel-Serie des Mosaik von Hannes Hegen.

Kommissos war ein General in Byzanz, der von seinem Kaiser beauftragt wurde, seinen von den Assassinen entführten Sohn zu befreien. Kommissos versucht durch alle möglichen Einwände den Kaser davon abzubringen. Falls er keinen Feldzug führen wolle, werden ihm seine Ehrenzeichen und sein Rang aberkannt, droht ihm der Kaiser. So entscheidet sich General Kommissos wohl oder übel, mit einer Soldatentruppe zur Assassinenburg zu ziehen. Ein Dorfältester eines nahen Dorfes beschwört ihn, wieder abzuziehen und schon will der General den Rückzugsbefehl geben. Doch Digedag ergreift nun das Wort und kann den General und die Kurden überzeugen, die Burg zu erstürmen. Er entwickelt einen Plan, nach dem sie von einer gegenüberliegenden Felsenplattform mit einer Seilbahn in die Burg gelangen. Während die mutigsten Männer über die Schlucht zur Burg kommen, bleibt General Kommissos auf der Plattform zurück, weil er nicht schwindelfrei sei. Der Prinz wird schließlich gerettet und der Kaiser ehrt seinen General und lässt ihm eine Relief-Säule mit einer lebensgroßen Figur als Bezwinger der Assassinen errichten. Im Gegensatz zur wahren Geschichte ist er dort als großer Held dargestellt.

[Bearbeiten] General Kommissos tritt in folgenden Mosaikheften auf oder wird erwähnt

121, 126 (erwähnt), 142 (erwähnt)
Persönliche Werkzeuge