Gelbflossen-Thun

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Sadang hat einen Gelbflossen-Thun erlegt

Der Gelbflossen-Thun ist ein Fisch aus der Ozeanien-Serie im Mosaik ab 1976. Er wird auch in einer redaktionellen Rubrik zur Serie vorgestellt.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] In der Beilage

Auf dem Ozeanien-Poster, der Beilage zum Heft 532, ist der Gelbflossen-Thun nördlich der Pitcairn-Inseln als Nr. 47 dargestellt.

[Bearbeiten] In der Handlung

Sadang beobachtet während der Reise mit dem Boot einen Schwarm fliegender Fische, die neben dem Boot aus dem Ozean springen. Sie sind auf der Flucht vor einem Räuber, dem Gelbflossen-Thun. Als der Thunfisch seiner Beute folgt, wird er von Sadang mit dem Speer gefangen. Der Fisch wird auf einem Feuer geröstet und von der Besatzung verspeist. Brabax lässt sich dabei von Sadang erklären, woher er wusste, dass der Fisch auftaucht. Der Thunfisch wird von ihm als Tekuu bezeichnet. Er ahnte, dass der Raubfisch dem Schwarm fliegender Fische folgt.

[Bearbeiten] Im Mittelteil

In der redaktionellen Rubrik Abrax taucht ab wird der Gelbflossen-Thun ausführlich vorgestellt. Sein wissenschaftlicher Name lautet: Thunnus Albacares. Der Thunfisch wird mehr als zwei Meter lang und sechs bis sieben Jahre alt. Seinen Namen erhielt er durch die strahlend gelbe zweite Rückenflosse und die Afterflosse. Er gehört 80 km/h zu den schnellsten Schwimmern des Ozeans.

[Bearbeiten] Externer Verweis

[Bearbeiten] Der Gelbflossen-Thun taucht in folgendem Mosaikheft und einer Beilage auf

544 und Ozeanien-Poster (aus Heft 532)
Mittelteil: 544 (Abrax taucht ab)
Persönliche Werkzeuge