Fleischer, Käsehändler und Gemüsemann

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Pepperkorn (Mitte) wird von seinen Gläubigern umringt - Bäcker, Käsehändler, Gemüsemann und Fleischer

Fleischer, Käsehändler und Gemüsemann sind drei Figuren in der Erfinder-Serie des Mosaik von Hannes Hegen.

Die drei Gewerbetreibenden aus Rotterdam sind mit Bäcker Broesel die Lieferanten für Mijnheer van Pepperkorn. Da er ihre Rechnungen nicht bezahlt, begeben sie sich als Zaungäste auf das Pagodenfest und beobachten den Kolonialverein von Rotterdam. Der Fleischer winkt Dig und Dag zu sich heran und fragt, ob sie ihnen dabei helfen, der hochmütigen Gesellschaft einen Streich zu spielen. Die zwei sollen Pepperkorns Panther ein Stück Fleisch bringen, damit er sich satt frisst und ihnen nicht mehr gefährlich werden kann.

Leichtsinnigerweise lassen Dig und Dag die Käfigtür offen, nachdem sie festgestellt haben, dass der Panther keine Zähne mehr hat. Als das Tier an der Festtafel erscheint, flüchten alle Gäste panisch. Nachdem nur noch ihre mitgebrachten Tiere die Tafel plündern, springen die vier Gläubiger zum Fenster herein und fordern ihr Geld. Pepperkorn versteckt sich in einer Buddhastatue, wo der Fleischer ihn bald findet. Die Gläubiger umringen Pepperkorn und verlangen lautstark die sofortige Bezahlung der gelieferten Waren. Glücklicherweise erscheint nun ein Bote mit einer Nachricht von Kapitän van Druppenschlock. Die Surabaya ist als erstes Schiff der Pfefferflotte im Hafen eingetroffen. Pepperkorn verpfändet die Gewürzladung an seine Gläubiger, die das Angebot gleich annehmen und zum Schiff eilen.

Doch kurze Zeit später erscheinen alle wütend wieder und bewerfen Pepperkorn und seine Gäste mit Steinen, Muscheln, Holzscheiten und Kokosnuss-Schalen. Dies war leider die gesamte Schiffsfracht, aber kein einziges Gewürzkorn. Sie sammeln nun alle Wertsachen von der Festtafel ein und verschwinden damit. Auf eine Bezahlung können sie nicht mehr hoffen.

[Bearbeiten] Aufritt in folgendem Mosaikheft

76
Persönliche Werkzeuge