Fiffi (Zerberus)

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Fiffi und die Faxe

Der Hund Fiffi spielt eine gewichtige Rolle in der Fanfiction Der fliegende Holländer.

[Bearbeiten] Im Abrafaxe-Krimi

Eigentlich heißt der Hund Zerberus. Er ist eine Mischung aus Dogge und Bluthund und gehörte ursprünglich dem englischen Premierminister William E. Gladstone. Dieser verschenkte ihn als Welpen an Colonel Sebastian Moran, welcher ihn zur "gefährlichsten Bestie Englands" ausgebildet hat. Gladstone und Moran sind nämlich Hauptbeteiligte einer gefährlichen Schmugglerbande, die insbesondere Artefakte aus Ägypten verschiebt. Bei ihren Aktivitäten haben sie keine Skrupel und benutzen den Hund als Wächter für ihre Schmuggelverstecke und als Abschreckung für etwaige neugierige Zeugen.

Als die Abrafaxe während eines Urlaubs im Küstenstädtchen Whitby auf die Schmuggelaffäre stoßen, fallen ihnen die Augenzeugenberichte über einen geheimnisvollen schwarzen Hund auf. Auch der Polizist Wilkins berichtet später von den Spuren eines Hundes, die er gefunden hat. Califax versucht, die Spuren des Hundes ausfindig zu machen. Er kann sie in der Gegend des North-York-Moores tatsächlich ausmachen und kurz darauf läuft er dem Tier beim Friedhof von Whitby Abbey fast über den Weg. Nur ein Pfiff des Besitzers verhindert ein Unglück.

Nachdem die Abrafaxe und Inspektor Lestrade das Schmugglerversteck bei der Abtei ausheben können, kann Brabax die Schurken dazu bringen, abzuziehen und ihre Beute im Stich zu lassen. Moran will seinen abgerichteten Riesenhund Zerberus zu sich rufen, aber in diesem Moment freundet sich dieser kurzerhand mit Califax an, nachdem dieser in unter dem Namen Fiffi zu sich ruft. Der Hund lässt seinen alten Herrn im Stich und legt sich zu Califax' Füßen.

Leider kann Califax den süßen Hund nicht als Haustier behalten, da die Haushälterin der Abrafaxe, Mrs. Mullygrew, ihn des Hauses verweist. So sucht man ein neues Heim für das Tier und findet ein solches bei dem Schmetterlingssammler Mr. Stapleton in Dartmoor.

[Bearbeiten] Im literarischen Universum

Der Hund ist ein deutlicher Verweis sowohl auf den Roman Dracula von Bram Stoker als auch auf die wohl bekannteste Langerzählung um Sherlock Holmes, nämlich Der Hund der Baskervilles. In Dracula wird wie in der vorliegenden Geschichte von einem großen schwarzen Hund berichtet, welcher im Augenblick der Landung des Schiffes Demeter im Hafen an Land springt und verschwindet. Im Hund von Baskerville gehört ein riesiger schwarzer Hund zu den Waffen des Verbrechers, um die Familie der Baskervilles zu dezimieren und Neugierige vom Moor abzuschrecken. Zudem heißt der Schurke in Doyles Erzählung auch noch Stapleton, so wie der finale Besitzer des Tieres in der Fanfiction.

[Bearbeiten] Auftritt in

Fanfiction: Der fliegende Holländer
Persönliche Werkzeuge