Digedon 21

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Umschlag
Titelbild Rückseite
Jan Suski
Digedon 21
Serie Digedon
Heft davor Digedon 20
Heft danach noch keins
Heftdaten
Erschienen Mai 2022
Umfang 48 Seiten vierfarbig
Auflage 250
Katalog noch nicht

Digedon 21 ist die 21. reguläre, insgesamt aber die 31. Ausgabe des Fanzines des Berlin-Brandenburgischen MOSAIK-Fanclubs Der Digedonen-Ring und erschien im Mai 2022.

[Bearbeiten] Inhalt

S. 2 ... Franki und Ralfi (d.s. Frank Nietsch & Ralf Haubert): Digedon Nummer 21 - Liebe Gemeinde (Editorial)
S. 3 ... Inhaltsverzeichnis
S. 3 ... Hinweis (Impressum)
S. 4−14 ... Turbolento (d.i. André Tobolski) alias Ultraveloce: Besser schlecht gecrasht als gut gestolpert - Verkehrsunfälle im MOSAIK von Hannes Hegen
S. 15 ... Intermezzo Popezzo XXXVI (Hegenkarre - Kennzeichen IA 40-61 aufgelöst)
S. 16−21 ... Coverman (d.i. Pteroman): Wie viel MOSAIK-Zeit vergeht zwischen Außen und Innen? - Teil 18 (Cover Nr. 113 bis 120)
S. 22−23 ... Reisebericht von Ralf und Frank: Zum Kuckuck mit dem Kuckucksberg
S. 24−25 ... TEMPUS RERUM IMPERATOR (Die Zeit ist der Herrscher aller Dinge) - Ein Urgestein wird 70
S. 26−34 ... Pteroman: Freigestellte Figuren im MvHH
S. 35 ... Intermezzo Popezzo XXXVII (Erdbohrer)
S. 36−37 ... Leserbrief - von Heino Bösinger
S. 38−44 ... Orlando (d.i. Roland Kern): Ohne Mampf - kein Magenkrampf: Alles Wissenswerte zum Stoffwechsel der Digedags (Teil 2)
  • Seite 39 - C: Abgebrochene, respektive anormal beendete Mahlzeiten
  • Seite 40 - D: Unter äußeren Zwangsmaßnahmen oder Nötigung zugeführte Substanzen mit fragwürdigen Ingredienzien
  • Seite 40 - E: Anzunehmende Nahrungsaufnahme ex professo. Eine Verkostungsnotwendigkeit (Abschmeckerei) im Küchendienst / als Köche gar wird vorausgesetzt
  • Seite 41 - F: Vermutlich stattgefundene Essen, bei denen die Digedags vor gedeckten Tafeln thronen, aber auf dem Bild gerade nichts einwerfen. Oder schlicht angedeutete Mahlzeiten
  • Seite 42 - G: Aerosole, Lösungen und Feinstäube, welche auch über die knolloiden Schnupperorgane aufgenommen werden können
  • Seite 43 - H: Mögliche Kontamination des Schnabels durch unerwartet auftreffende Substanzen (den Regen lassen wir mal unbeachtet)
S. 45−46 ... Fancomic von Schartenfink: Little Heino 8
S. 47 ... Orlando (d.i. Roland Kern): Runkels orientalische Hochzeit (Rezension zu Mosaik-Heft 147 K vom Februar 1969)

[Bearbeiten] Bemerkungen

  • Im Editorial (Seite 2) wird für die Mosaik-Börse in Wolfen am 12. November 2022 (so uns der Klabauterbach läßt) die Herausgabe der Fanzinin Suleika angekündigt.
  • Im Beitrag Besser schlecht gecrasht als gut gestolpert (Seiten 4 bis 14) geht es in Fortführung einer langen Reihe fahrzeugaffiner Digedon-Artikel um die hegeniale Darstellung von Havarien und Kollisionen mit infolgedessen möglichst stark verbogenen mobilen Geräten.
    • Am Ende des Beitrages und im folgenden Intermezzo Popezzo XXXVI (Seite 15) sind drei Karikaturen von Hannes Hegen mit Bezug zu KfZs abgebildet.
  • Der Beitrag TEMPUS RERUM IMPERATOR (Seiten 24/25) ist eine Gratulation zu Orlandos 70. Geburtstag.
  • Der Beitrag Freigestellte Figuren im MvHH (Seiten 26 bis 34) behandelt alle MOSAIK-Figuren, bei denen die begrenzenden Panel-Linien weggelassen wurden und die also nicht in einem der typischen Bildkästchen agieren.
  • Im Leserbrief (Seiten 36/37) berichtet Heino Bösinger:

Wie mein Enkel Jasper erst aufmerksamer Hegianer wurde und dann begann, Fehler im MOSAIK von Hannes Hegen zu entdecken.

  • Im Beitrag Ohne Mampf - kein Magenkrampf (Seiten 38 bis 44) wird die Betrachtung der oralen und nasalen Verklappung von grob- und feinstofflichen Betriebsmitteln der drei Schlüsselfiguren (Dig, Dag und Digedag) fortgesetzt.
  • Auf den Seiten 45/46 träumt Little Heino nach 8 Jahren wiedermal (oder doch nicht?).
Bild 1
Umschlagmotiv im Zusammenhang


[Bearbeiten] Externer Link

Persönliche Werkzeuge