Tyras

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Fass, Schnuffi - Tyras auf wilder Jagd

Der Hund Tyras ist ein Tier aus der Knödel-Fanny-Serie des Mosaik ab 1976.

Das Tier gehört den Knödelköchin Fanny. Gemeinsam mit ihrem Tyras zieht diese mit einem mobilen Küchenwägelchen durch die Lande. Fanny spannt dabei Tyras in ein Geschirr auf der einen Seite der Wagendeichsel und sich selbst mit einem Riemen auf der anderen Seite an, so dass sie den Wagen zu zweit ziehen. Bei Tyras dürfte es sich vom Aussehen her (das Fell ist schwarz und wuschelig, das Gesicht und die Brust sind weiß gefärbt, über den Augen befinden sich rotbraune Flecken) wohl um einen Bauernhund nach dem Vorbild eines Berner Sennenhundes handeln. Laut Fanny handelt es sich bei ihrem Wauwi um ein stubenreines Tier, das niemandem etwas zu leide tut.

Mit Tyras an der Deichsel erreicht Fanny den Böhmerwald. Als sie dort in der Waldschänke der Räuber Albert, Alfons und Anton absteigt, sorgt Tyras allein durch seine Anwesenheit dafür, dass die Räuber einigermaßen eingeschüchtert sind und Fanny in Ruhe lassen. Nachdem Fanny die Abrafaxe und den Marquis de la Vermotte-Toupet getroffen hat, wird Tyras von seiner Rolle als Zugtier erlöst. Denn Fannys Küchenwagen wird ab diesem Zeitpunkt an den Bühnenwagen der Abrafaxe angehängt, der vom Maulesel Tobias gezogen wird. Tyras kann von nun an fröhlich neben dem Gefährt herumtollen.

Bei der ersten, recht unerfreulich verlaufenden Begegnung mit dem Baron von Blechreder legt sich Tyras wagemutig mit den beiden Jagdhunden des Barons an. Tyras hat die beiden Seppel recht gut im Griff, bevor er durch den Baron mit Peitschenhieben vertrieben wird. Seinen größten Auftritt hat Tyras aber in der Knödelmetropole Knödlingen. Eines Abends sehen Fanny, der Marquis und Califax dort den betrügerischen Quacksalber Sanatorius aus dem Haus des Besenbinders Max Töpfel herauslaufen. Tyras nimmt die Verfolgung auf und hetzt den Betrüger bis zur Knödelfabrik von Josef Maier, wo Sanatorius aus Angst den Fabrikschornstein hinaufklettert. Mit einem Fetzen von Sanatorius' Hose, den Tyras bei der Verfolgungsjagd erbeutet hat, rennt der Hund zurück zu den Abrafaxen. Diese lassen sich von Tyras anschließend zurück zur Knödelfabrik führen, da sie Fanny in Gefahr wähnen. Dass Tyras die Abrafaxe damit in die Irre führt, kann der Hund natürlich nicht wissen.

[Bearbeiten] Namensvorbild

Tyras war der Name einer der Doggen Otto von Bismarcks. Möglicherweise soll der Hundename darauf Bezug nehmen.

[Bearbeiten] Verweise

[Bearbeiten] Tyras hechelt durch folgende Hefte

1/80, 2/80, 3/80, 4/80, 5/80, 7/80, 8/80,
Persönliche Werkzeuge