Sou

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Sou (ursprünglich Sol, manchmal fälschlich auch Sous geschrieben) ist eine alte französische Währungseinheit. Er wird in der Weltreise-Serie und im kleinen Nebenuniversum Anno 1789 erwähnt.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Weltreise-Serie

Als die Abrafaxe in Paris vor dem Chez Christian ankommen, ist Califax gespannt, was die Speisekarte sagt. Brabax gibt ihm die Antwort: "Sie sagt: Zu teuer für Leute ohne einen Sou in der Tasche."

In einer Fußnote wird erklärt, dass es sich um eine kleine französische Münze handelt.

[Bearbeiten] Anno 1789

Abrax, der für das Handelshaus Bonnefoir tätig ist, betont, sich jeden Sous [sic] redlich verdient zu haben. Brabax weist darauf hin, dass dafür aber die Seidenweber in Lyon sechzehn Stunden täglich schuften müssten.

[Bearbeiten] Hintergrund

Der Sou ging aus dem Solidus hervor und entsprach daher einem Schilling oder einem Groschen (12 Deniers = 1 Sou, 20 Sous = 1 Livre). Nach der Einführung des Franc 1795 wurde die Einheit zwar aufgehoben, wurde und wird aber als Bezeichnung für 1/20 Franc, also die 5-Centimes-Münze, weiter verwendet.

[Bearbeiten] In folgenden Publikationen wird der Sous erwähnt

Mosaik ab 1976: 355
Abrafaxe-Onepager: Die Not des Erfinders
Persönliche Werkzeuge