Pavillon von Crickhowell

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Lady Ashcroft und Lord Crickhowell mit Champagner

Der Pavillon von Crickhowell ist ein Schauplatz bei Anna, Bella & Caramella.

Lord Crickhowell hat auf der Pferderennbahn Ascot einen Pavillon direkt an der Ziellinie. Dorthin hat er Bella, Lady Ashcroft und Mr Conroy eingeladen, um die Becher der zwölf Apostel zu erwerben. Als Conroy den Pavillon betritt, sitzen Cricky und Lady Ashcroft gutgelaunt bei einem Glas Champagner. Sie wundern sich, wie Mr. Conroy die Augen aufreißt. Er glaubt gerade seinen Schützling Victoria mit einem Pferd auf der Rennbahn zu sehen. Als dann Bella in den Pavillon kommt, bietet ihr Cricky ein Glas Champagner an, das sie zu seiner Verwunderung ablehnt. Sie packt die Becher der Apostel aus und bekommt dafür neue Preise angeboten. Schließlich erhält Lady Ashcroft den Zuschlag für zwanzigtausend Pfund Bargeld.

Dann kommen William King und seine Frau Ada herein. Mr King zeigt sich nicht nur als Kenner des Champagners, sondern kann auch die Herkunft der Becher aufklären. Sie wurden von Alastair McGonagall geschnitzt. Zur Überraschung aller Anwesenden erscheinen dann Tenebroso und Anna wie durch ein Wunder im Pavillon und begeben sich auf die Rennbahn.

[Bearbeiten] Der Pavillon von Crickhowell ist ein Schauplatz in folgendem Mosaikheft

42
Persönliche Werkzeuge