Mission in den Anden

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Jesuitenmission in den Anden

Die Mission in den Anden wurde von dem Jesuitenpater Caspar Wanderdrossel gegründet. Dieser lebt dort mit seinem Schützling Alfons, einem jungen bekehrten Indio.

Als die Abrafaxe gemeinsam mit Wido Wexelgelt und der Dona Ferrentes über die Anden nach Lima reisen, kommen sie in der Mission unter. Dort entdecken sie mit der Hilfe von Alfons und dem Pater Wanderdrossel im Innern der goldenen Statue, die Wido in Eldorado geschenkt bekam, den Kristallschädel und erfahren von seiner geheimnisvollen Kraft. Diese Kraft setzt die Dona Ferrentes, die von der Macht des Schädels weiß, außer Gefecht, so dass die Abrafaxe und Wido allein nach Lima weiterreisen.

Später erreicht auch Don Ferrando die Mission, trifft dort auf die Dona und erfährt zum ersten Mal von dem geheimnisvollen Schädel. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg, diesen mächtigen Schatz in ihre Hände zu bekommen.


[Bearbeiten] Handlungsort folgender Mosaikhefte

272
Persönliche Werkzeuge