Humphrey Bogart

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Held Bogey in Aktion

Humphrey Bogart war ein bedeutender Schauspieler. Er tritt in der Heftreihe Die ABRAFAXE auf.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Bogart in Die ABRAFAXE

Zu Beginn des Abenteuers erleben die Abrafaxe entgeistert, wie in einer Sendung des Films Casablanca plötzlich die Person des Humphrey Bogart durch den Schurken Lennox ersetzt wird. Schnell lesen sie im Schauspiellexikon nach, was sich ereignet hat: Bogart verlor die Rolle des Rick in Casablanca an einen "Schauspieler Lennox" und die Rolle in African Queen an Ronald Reagan. Daraufhin wurde Bogart zum Alkoholiker, später Vorsitzender der Hilfsgemeinschaft kleinwüchsiger Nebendarsteller und noch später Präsident der Gesellschaft für bewusste Lebensführung. Sofort beschließen die Abrafaxe, eine Zeitreise zu unternehmen und Bogart in seine Schauspielkarriere zurückzubefördern.

Im Jahre 1942 angekommen, schaffen es die Abrafaxe mit viel Mühe, den depressiven Bogart vom Alkohol zu lösen und seine Begleiter zu werden. Doch erst, nachdem Lennox die bezaubernde Ingrid Bergman in einer Douglas DC-3 während der Dreharbeiten zur Abschlussszene des Films Casablanca entführt, kann Bogart zu seiner vollen Form auflaufen. Unter großen Vorbehalten des Militärs startet er in einem Raumgleiter zur Rettung seiner späteren Filmpartnerin. Bogart feuert eine Rakete auf die DC-3, die Lennox, der sich gerade mitten im Zeitsprung befindet, glatt durchschlägt - möglicherweise wird dem Schurken dabei ein für allemal der Garaus gemacht. Das seines Hecks verlustig gegangene Flugzeug mit der gefesselten Ingrid Bergman an Bord droht abzustürzen. Doch da naht Held Bogey (nicht ganz freiwillig, hat er doch aus Versehen den Raumgleiter kaputt gemacht), entfesselt die Bergman, schnappt sich einen Fallschirm und entkommt mit der Kollegin im Arm aus dem abstürzenden Flugzeug. Frau Bergman weiß sich artig zu bedanken, spielt dabei jedoch versehentlich auf Bogarts Größe an, wodurch es zu einer handfesten Prügelei zwischen beiden kommt. Leicht lädiert können beide jedoch kurze Zeit später die wohl berühmteste Abschiedsszene der Filmgeschichte spielen. Damit haben die Abrafaxe ihr Ziel erreicht und Bogart kann wieder zum berühmtesten Schauspieler aller Zeiten werden.

[Bearbeiten] Anspielung im Album CONGO

Im Abrafaxe-Album Congo - Die Abrafaxe in Afrika wird indirekt auf Bogart angespielt, indem ein Schiff namens African Queen 2 durchs Album tuckert. Dies ist eine Anspielung auf den neben Casablanca bekanntesten Film mit Bogart, in welchem er ein Schiff mit Namen African Queen heldenhaft durch das Ostafrika des Ersten Weltkriegs steuert.

[Bearbeiten] Der reale Bogart

Humphrey Bogart (1899 - 1957) war in den 1930er bis 1950er Jahren einer der bekanntesten Filmschauspieler der Welt. Er drehte zahlreiche Spielfilme mit den größten Stars der damaligen Zeit. Insgesamt wurde er dreimal für den Oscar nominiert, konnte ihn allerdings nur einmal gewinnen, nämlich für seine Rolle als schrulliger Kapitän an der Seite von Katherine Hepburn in African Queen. Bogart führte lange Jahre ein recht turbulentes Privatleben, in dem auch Alkohol eine unrühmliche Rolle spielte. 1945 heiratete er nach drei gescheiterten Ehen seine Schauspielkollegin Laureen Bacall. Diese Beziehung wird als glücklich beschrieben. 1957 starb Bogart an Krebs.

[Bearbeiten] Externe Links

[Bearbeiten] Humphrey Bogart ist in folgender Publikation zu sehen

Die Abrafaxe 9
Persönliche Werkzeuge