Huhn Alzira

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Alzira heißt das Lieblingshuhn des Hodscha Nasreddin.

Der Falke des Fürsten Tumal Garniz reißt es und bringt es seinem Herrn zum Schmaus. Die Proteste des Hodschas fruchten nichts, sondern ernten ihm lediglich Hohn und Spott. Er rächt sich, indem er einen von Tumals Ochsen zu seinem Eigentum erklärt und zusammen mit der Dorfbevölkerung verspeist, auf den sich ein - gerade zwei Lausebengeln abgekaufter - Rabe gesetzt hatte.

[Bearbeiten] Name

Der Name stammt aus der Oper Alzira von Giuseppe Verdi.

[Bearbeiten] Auftritt

4/83
Persönliche Werkzeuge