Briefmarken

Aus MosaPedia

(Weitergeleitet von Briefmarke)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Postwertzeichen, auch Briefmarken genannt, waren ursprünglich "hoheitliche Gebührenmarken" und wurden als geldähnliche „amtliche Wertzeichen“ behandelt, weshalb nur Marken, die staatlich herausgegeben wurden, so genannt werden durften. Erst seit einem Urteil des Bundesgerichtshofes im Oktober 2005, seit Briefmarken in Deutschland als „kleine Inhaberpapiere“ im Sinne des § 807 des Bürgerlichen Gesetzbuches zählen, sind Privatmarken der anderen Postunternehmen in etwa rechtlich gleichgestellt. So kann man heute beruhigt von je einer Briefmarken-Serie mit den Digedags und mit den Abrafaxen sprechen.

Darüber hinaus tauchen in verschiedenen Publikationen immer wieder Briefmarkenentwürfe mit den Protagonisten aus beiden Mosaik-Universen auf.


Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Digedags

Am 15. Dezember 2005 erschienen beim Briefdienst des Nordkurier anlässlich des 50. Geburtstages des MOSAIK von Hannes Hegen ein Briefmarkensatz mit Digedags-Motiven. Das Projekt wurde von Thomas Möller vom Mosaik und Comic Club Neubrandenburg initiiert und ist eine Kooperation zwischen Tessloff (zu dem der BVJW gehört) und dem Neubrandenburger Lokalblatt. Erschienen sind ein Ersttagsbrief und ein 4er Zusammendruck mit gestaltetem Bogenrand in limitierter Auflage. Die Marken haben Werte zu 41, 84, 116 und 158 Cent aufgedruckt ( das entspricht Standard-, Kompakt-, Groß- und Maxibrief). Bestellungen können schriftlich, telefonisch oder online beim Nordkurier aufgegeben werden.


[Bearbeiten] Pressemitteilung des BVJW vom 30.Nov.2005

Neu zum 50. Geburtstag: Digedags jetzt auch auf Briefmarken Dig, Dag und Digedag, die Helden des Mosaik von Hannes Hegen, erobern die Welt nun auch per Post! Pünktlich zum 50. Geburtstag erscheinen im Kurierverlag aus Neubrandenburg am 15. Dezember 2005 vier verschiedene Briefmarken sowie Ersttagsbriefumschläge. Die Marken sind in allen Servicepunkten des Nordkurier und in den Verkaufsstellen im Zustellungsgebiet des Nordkurier-Briefdienstes - Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Berlin - erhältlich.

,,Natürlich haben wir die Idee von Thomas Möller vom Mosaik & Comic Club Neubrandenburg, Sonderbriefmarken mit Motiven aus den Abenteuern der Digedags herauszugeben, sehr gerne aufgegriffen. Wir freuen uns, den Digedags-Fans dieses besondere Highlight im Jubiläumsjahr präsentieren zu können", so Helga Uhlemann, Marketingleiterin des Buchverlag Junge Welt.

Eine Präsentation der Marken findet am 15.12.2005 um 16.00 Uhr im Neubrandenburger Lindetalcenter in der Ostseestadt statt.


[Bearbeiten] Externe Links

Nordkurier - Informationen und Bestellmöglichkeiten

[Bearbeiten] Abrafaxe

Die PIN AG, (blaue Post), ein Konkurrenzunternehmen zur Deutschen Post AG, hat Briefmarken mit Abrafaxe-Motiven herausgegeben. Es gibt fünf Einzelwertmarken und zwei Briefmarken-Schmuckbögen.

Jeder Bogen hat 12 Marken. Die Briefmarkenwerte sind ABRAX - 41 Cent, BRABAX - 96 Cent, CALIFAX - 137 Cent, RATTE - 178 Cent, ABRAFAXE - 48 Cent.

Auf dem einen Schmuckbogen sind fünf Briefmarken im Wert von zusammen 5 EURO, auf dem zweiten Schmuckbogen sind 10 Briefmarken im Wert von zusammen 10 EURO.

Erstverkaufstag für die Briefmarken war der 27. August 2004. Der Ersttagsstempel war vier Wochen lang in den Shops der PIN AG in Berlin erhältlich.

Die Pressekonferenz zum Erstverkaufstag der Abrafaxe-Briefmarken fand am 26.August 2004 auf der obersten Terrasse im SONY-Center, Berlin statt.

Auf dem Titel der Novemberausgabe 2004 der Deutschen Briefmarken-Revue wurden die beiden Schmuckbögen der Abrafaxe PIN-Briefmarken abgebildet.

[Bearbeiten] Weiterführende Informationen

Bild:Hapfff.png Dieser Artikel ist noch sehr kurz oder noch unvollständig. Wenn du möchtest, kannst du ihn ergänzen.
Persönliche Werkzeuge