Thomas Wollschläger

Aus MosaPedia

(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Arbeiten im Umfeld des MOSAIK)
(Sonstige Fanzine-Artikel: +1)
 
Zeile 14: Zeile 14:
*''Atze entdeckt die roten Brüder'' (2012) - in: [[mosa-icke 17]]
*''Atze entdeckt die roten Brüder'' (2012) - in: [[mosa-icke 17]]
*''Schade ist es nicht um ihn - Die Darstellung von Tod und Sterben im Mosaik'' (2012) - in: [[Mosa.X 14]]
*''Schade ist es nicht um ihn - Die Darstellung von Tod und Sterben im Mosaik'' (2012) - in: [[Mosa.X 14]]
 +
*''Mit dem Dampfross durch den Wilden Westen'' (2017) - in: [[mosa-icke 22]]
=== Sammelbände ===
=== Sammelbände ===

Aktuelle Version vom 18:40, 28. Nov. 2017

Thomas Wollschläger, studierter Historiker und hauptberuflich wissenschaftlicher Bibliothekar, ist der Autor von Fanfiction, von diversen Beiträgen in Fanzines und hat an den redaktionellen Teilen der Abrafaxe-Sammelbände mitgewirkt.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Arbeiten im Umfeld des MOSAIK

[Bearbeiten] Fanfiction

[Bearbeiten] Sonstige Fanzine-Artikel

  • Das Geheimnis der Valuta (2006) - in: Mosa.X 3
  • Das Frauenbild in der Weltraum-Serie des Mosaik von Hannes Hegen (2010) - in: Mosa.X 10
  • Der Linienwall im Mosaik und in der Realität (2010) - in: mosa-icke 14
  • Der "Westmann" bei Karl May und im Mosaik (2012) - in: mosa-icke 17
  • Atze entdeckt die roten Brüder (2012) - in: mosa-icke 17
  • Schade ist es nicht um ihn - Die Darstellung von Tod und Sterben im Mosaik (2012) - in: Mosa.X 14
  • Mit dem Dampfross durch den Wilden Westen (2017) - in: mosa-icke 22

[Bearbeiten] Sammelbände

[Bearbeiten] Weitere Arbeiten

  • Comics im Markenbild - Deutschland (behandelt u.a. die Briefmarken mit Digedags- und Abrafaxe-Motiven), in: Die schwarze und die weiße Kunst : Kommunikationstechniken und neue Medien, Nr. 166 / Dezember 2008.
Persönliche Werkzeuge