Monsieur de la Pompette

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Monsieur Pompette in Schwierigkeiten

Monsieur de la Pompette ist eine Figur der Erfinder-Serie im Mosaik von Hannes Hegen.

Pompette ist im Jahre 1678 der Hofmechanikus des französischen Königs Ludwig XIV.. Die Digedags arbeiten als seine Gehilfen. Angespornt durch einen Wettbewerbsaufruf des Königs, der eine Wasserförderanlage für den Schlosspark von Versailles haben möchte, konstruiert der Mechanikus eine große Schöpfanlage, die selbst durch Wasserkraft betrieben wird. Es handelt sich zunächst um ein Versuchsmodell, und Pompette arbeitet an seiner Perfektionierung. Allerdings ist der Hofgärtner über das aufgestaute Wasser erbost und öffnet die Wasserzufuhr. Dadurch setzt er jedoch die Maschine in Betrieb. Der Hofmechanikus geht baden und Dag wird am Kopf verletzt. Monsier Pompette ist über den Gärtner nicht besonders erfreut und wünscht ihm zunächst 10, dann 20 Millionen Heuschrecken auf den Hals.

Rechtzeitig zum Wettbewerb hat Pompette eine kleinere Maschine konstruiert, die von den Digedags wie in einem Hamsterrad betrieben werden kann. Obwohl sich der König soeben führ den Entwurf von Rennequin Sualem entschieden hat, schafft es Pompette mit erheblicher Hartnäckigkeit, seine Maschine doch noch dem König vorführen zu können. Gerade, als er zu einer Hymne anhebt, mit welcher er das Gerät anpreisen will, probiert der Haushofmeister die schlagkräftige Maschine an den Digedags aus. Diese gehen mit Kopfverletzungen zu Boden, und der König schüttelt sich vor Lachen. Er meint, Pompette solle doch seine Erfindung einmal dem Kriegsminister vorführen, der würde sie bestimmt gebrauchen können.

[Bearbeiten] Sprechender Name

Das Wort "pompette" ist ein Adjektiv und bedeutet soviel wie angeheitert oder beschwipst. Allerdings ist diese Bedeutung im Mosaik wohl nicht gemeint, sondern als Verniedlichung von "pompe" (Pumpe) gedacht, da sich Monsieur mit der Erfindung von Pumpmaschinen beschäftigt. Der Name soll also wohl Pümpchen bedeuten. Diese Bezeichnung ist aber im Französischen ungebräuchlich.

[Bearbeiten] Pompette tritt in folgendem Mosaikheft auf

55
Persönliche Werkzeuge