Familienchronik von Rocalprado

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Familienchronik von Rocalprado befindet sich in einer Abstellkammer im Keller der Burg und steht dort in einem Bücherregal.

Brabax entnimmt der Familienchronik, dass Don Alfonso, der Vetter Don Ferrandos, vor zehn Jahren nach Peru reiste und seit seiner Rückreise vor zwei Jahren als verschollen gilt. Auf Grund dieser Information schlussfolgert Brabax richtig, dass der verwirrte Gefangene, der laut Franco seit zwei Jahren im Burgverlies einsitzt, eben jener Don Alfonso ist.

[Bearbeiten] Die Familienchronik ist in folgendem Mosaikheft zu sehen

2/81
Persönliche Werkzeuge