Alfanzius

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Alchimist Alfanzius

Der Alchimist Alfanzius ist eine Figur der Serie Anno 1704/05.

Im Auftrag des Barons von Blechreder macht er auf Burg Geierstein verschiedenste Experimente. Unter anderem soll er aus Abrax und Brabax Hofnarren formen, die der Baron dem König von Frankreich zum Geschenk machen will. Dazu will Alfanzius mit Hilfe einer schnell härtenden Gussmasse wachstumsbeeinflussende Krüge fertigen, in die die Abrafaxe gesteckt werden sollen. Allerdings muss er, da ihn die Abrafaxe über ihren Koboldstatus aufklären, welcher weiteres Wachstum ausschließt, in seinem Labor auch noch ein Wachstumspräparat für Kobolde anrichten. Dazu setzt er eine Mixtur aufs Feuer. Allerdings vertrödelt er etwas die Zeit, und das Wachstumspräparat explodiert.
Nachdem die Experimente des Alchimisten misslungen sind, werden die Abrafaxe so wie sie sind nach Frankreich abtransportiert. Alfanzius fühlt sich in seiner Ehre als Wissenschaftler gekränkt und will daher beim Baron kündigen und lieber nach Meißen gehen, um dort das Porzellan zu erfinden.

[Bearbeiten] Sprechender Name

Alfanz ist ein veralteter Ausdruck für einen dahergelaufenen Schalk.

[Bearbeiten] Anmerkung

Eine Figurine des Alfanzius, gezeichnet von Irmtraut Winkler-Wittig, ist im Sammelband 14 - Dicke Luft in Paris auf Seite XII abgebildet.

[Bearbeiten] Alfanzius tritt in folgendem Mosaikheft auf

6/80
Persönliche Werkzeuge