Xaver Holzbichler

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Holzbichler Xaver verteilt ein paar Watscherln

Xaver Holzbichler ist eine Figur der Bauer-Serie im Mosaik von Hannes Hegen.

Holzbichler arbeitet als Dienstmann Nummer 12 in Triest. Zu seinen regelmäßigen Kunden gehört unter anderem die Filiale des Österreichischen Lloyd, in der Dig und Dag arbeiten. Außerdem transportiert er Gepäck vom Bahnhof zum jeweiligen Hotel.

Während des Kaiserbesuchs im Jahre 1852 hat Holzbichler alle Hände voll zu tun. So schleppt er in der großen Hitze auch die Koffer von Major von Treskow und seiner Braut Berthulda vom Bahnhof zum Börsenplatz und weiter zum Hotel Miramare. Als er dort aber erfährt, dass Treskow gar kein Zimmer in der Stadt gebucht hat, sondern alle Hotels und Pensionen abklappern will, protestiert er. Er lässt die beiden Preußen mit ihrem Gepäck allein und kümmert sich um andere Aufgaben.

Einen Tag später trägt er gerade eine Fuhre Kaiserbüsten aus, als die Digedags ihn in einer der belebtesten Straßen der Stadt finden. Wilhelm Bauer, in dessen Zimmer im Miramare Treskow sein Gepäck zwischengelagert hatte, hatte den Digedags den ziemlich groben Dienstmann beschrieben - das konnte nur der ihnen wohlbekannte Holzbichler sein. Sie hoffen nun auf seine Aussage, denn Treskows Koffer sind verschwunden und das Hotelpersonal des Miramare stellt sich dumm. Dig zupft den eiligen Dienstmann aber so ungestüm am Jackenzipfel, dass diesem die Kaiserbüsten herunterfallen und zerbrechen. Statt Informationen bekommen die Digedags ein paar Watschen und müssen auch noch ein ganzes Monatsgehalt als Ausgleich zahlen.


[Bearbeiten] Der Holzbichler Xaver tritt in folgendem Mosaikheft auf

87
Persönliche Werkzeuge