Mädchen mit Hunden

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Mädchen mit einem Hund

Das Mädchen mit Hunden tritt im Mosaik - Bauhaus macht Schule auf.

Das Mädchen in mit zwei Hunden in der Heide nordwestlich von Bernau unterwegs. Sie trifft auf einer Wiese Arieh Sharon, Lotte Beese und Hans Wittwer und fragt, was sie hier tun. Als sie hört, dass sie die Sonne beobachten, findet sie das langweilig. Arieh erklärt ihr, dass sie hier Häuser bauen wollen, in dessen Zimmer die Sonne scheint. Das Mädchen fragt besorgt, ob ihre Hunde dann nicht mehr hier spielen können. Keine Sorge, meint Hans Wittwer, denn dafür bleibt noch genug Platz.

Als das Mädchen mit den Hunden ein Jahr später vorbeikommt, wird gerade Richtfest gefeiert. Das Mädchen erkundigt sich, ob die Häuser jetzt fertig sind. Noch nicht, erklärt ihr Bauleiter Arieh. Der Ausbau der Häuser wird sie noch ein Jahr beschäftigen. An dem Teich soll auch noch eine Badestelle entstehen. Lotte Beese rät ihr, im nächsten Sommer wieder vorbeizukommen.

Als das Mädchen im Sommer 1930 wieder vorbeikommt, ist alles fertig und die Schule wird bereits genutzt. Sie stellt fest, dass dieser Arieh nicht geschwindelt hat. Der Badesee hat einen Sprungturm bekommen und wird von den ersten Schulungsteilnehmern zum Baden genutzt.

[Bearbeiten] Auftritt in folgendem Heft

Bauhaus macht Schule
Persönliche Werkzeuge