Krönungsmahl des Königs Schusol

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Krönungsmahl des Königs Schusol ist ein Ereignis des Sibylla-Kapitels.

Um Phisimachos einen Streich zu spielen, kreieren Abrax, als alte Köchin verkleidet, und Califax diese schwerverdauliche Gaumenfreude. Die Idee für diese Köstlichkeit kommt den beiden, als Abrax Phisimachos' Sandalen putzen soll. Die Abrafaxe beschließen, dem Obersten Bevollmächtigten sein eigenes Schuhwerk zu servieren.

Phisi und seine Sandalen

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Die Zubereitung

Sichtlich amüsiert machen sich die zwei Abrafaxe ans Werk. Die zähen Sohlen der hässlichen Treter werden als Steaks in Salzlake deklariert. Aus den Gliedern der Skorpionschwänze werden hethitischen Oliven und die ledernen Schnüre der Sandalen zu Spaghetti al dente. Gegen Abend ist es Califax gelungen die Sandalen, mit einigen Küchenabfällen garniert, so anzurichten, dass Phisi beim Anblick seines Abendmahles davon überzeugt sein wird, an den besonderen Genüssen teilzuhaben, die nur für die Großen dieser Welt bestimmt sind.

[Bearbeiten] Das festliche Mahl

Mit einem würdevollen Gesichtsausdruck servieren die beiden Meisterköche Phisimachos das verführerisch duftende Essen. Gierig stürzt sich der Oberste Bevollmächtigte auf seine Sandalen. Er ist derart fasziniert, dass er Abrax' spöttische Anrede als "Oberster Umnächtigter" überhört. Auch würde Phisi niemals zugeben, dass er noch nie vom längst vergangenen "sandalischen Khanat", aus dessen Küche dieses Geheimrezept stammen soll, und seinem "König Schusol" gehört hat.
Es ist angerichtet – das Krönungsmahl des Königs Schusol.
Unter dem Spott der Abrafaxe, die sich nur mühsam beherrschen können, nicht in schallendes Gelächter auszubrechen, müht sich Phisimachos nach Kräften, die zähe Kost herunterzuwürgen. Nachdem er den letzten Bissen verschlungen hat, stehen ihm die Schweißperlen auf der Stirn und sein Teint hat sich zu einem gesunden Grün gewandelt. Trotz eines leichten Schwindelanfalls fragt Phisi seine „Köchin“ nach dem Verbleib seiner Sandalen. Abrax vertröstet ihn mit den Worten, dass er wegen der Zubereitung des Mahles keine Zeit gehabt hätte, sie zu putzen, auf den nächsten Morgen.

[Bearbeiten] Die Leiden eines Gourmet

Gegen Mitternacht rebellieren die hartgesottenen Eingeweide des Feinschmeckers gegen die ungenießbare Kost und deren Köche werden von seinem markerschütternden Schmerzensschrei geweckt. Die Abrafaxe eilen daraufhin an Deck des Schiffes. Hier tischt Abrax dem schwer angeschlagenen Phisi zum Dessert eine Lügengeschichte auf, dass sich die Schiffsbalken biegen. Er redet Phisimachos ein, dass dieser an einer heimtückischen Form der Seekrankheit leide und nur ein sofortiger Landgang Linderung verschaffen könne. Phisimachos schenkt den Worten seiner „Köchin“ Glauben und lässt am Ufer einer Nilinsel anlegen. Beim anschließenden Landgang der Abrafaxe gelingt ihnen die Flucht.

[Bearbeiten] Das Krönungsmahl des Königs Schusol wird in folgendem Heft serviert

249
Persönliche Werkzeuge