Comte de la Gerbier

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Comte de la Gerbier

Der Comte de la Gerbier ist eine Figur der Serie Anno 1704/05. Er tritt innerhalb der Pyrenäen-Serie auf.

Der Comte ist der Vertreter der königlichen Macht im Pyrenäenvorland. Als der Steuerpächter Armand Filoutere von seiner Nichte um einen Großteil der zu Unrecht eingetriebenen Steuergelder gebracht wird, wendet er sich an den Präfekten Gerbier mit der Bitte um Unterstützung. Der Comte sendet sofort einen Spion aus, um herauszubekommen, wohin das Geld gebracht wurde. Als klar wird, dass die Nichte des Steuerpächters das Geld an seine rechtmäßigen Besitzer zurückgegeben hat, schickt der Comte eine Schwadron von Dragonern aus, um die Gelder wieder einzutreiben. Die Bewohner des Städtchens sind jedoch längst geflohen.

Der Comte hat ein Verhältnis mit einer seiner Angestellten.

Sprechender Name: la Gerbier = Lagerbier.


[Bearbeiten] Der Comte de la Gerbier tritt in folgenden Mosaikheften auf

11/80,
240 (Titelbild)
Persönliche Werkzeuge