Chūzenji-See

Aus MosaPedia

(Weitergeleitet von Chuzenji-See)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der idyllische Bergsee

Der Chūzenji-See ist ein Handlungsort der zweiten Japan-Serie.

Der Chūzenji-See ist ein Bergsee im Nikko-Nationalpark auf dem Gebiet der Stadt Nikko in der Präfektur Tochigi in Japan. Der See hat eine Fläche von 11,8 km² und einen Umfang von 22 km. Der Fluss Yukawa ist der wichtigste Zulauf, der See entwässert über die Kegon-Fälle in den Oshiri. Die Kegon-Fälle sind mit 97 m Höhe einer der drei höchsten Wasserfälle Japans und berüchtigt für ihre zahlreichen Selbsttötungssprünge.

[Bearbeiten] Handlungsort im Mosaik

Kegon-Fälle

Die Abrafaxe erreichen bei ihrer Suche nach den Bronzedosen den Bergsee, nachdem sie das Kloster Nikko verlassen haben. Dort geraten sie ein wenig in Schwierigkeiten, weil Toru die Reusen der örtlichen Fischer für das Abendmahl plündert. Toru begibt sich deshalb in das nahe gelegene Dorf und trifft dort seinen alten Wegefährten Akira Wada wieder, der hier der Dorfverwalter ist. Am nächsten Morgen trennt sich die Reisegruppe, Califax und Toshiko wollen ins Dorf gehen, um nach Toru zu suchen, während Abrax und Brabax klar Schiff machen. Weil ein Erdbeben kurz darauf die Region heimsucht, schlagen die zwei Gruppen verschiedene Wege ein und ein Wiedersehen steht in den Sternen.

[Bearbeiten] Externe Links

[Bearbeiten] Der Chūzenji-See ist Handlungsort in folgenden Mosaikheften

330, 331
Persönliche Werkzeuge