Bruder Andreas

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein launischer Mönch mit Herz und Schnauze

Bruder Andreas tritt in der Hanse-Serie im Mosaik ab 1976 auf. Die Figur wurde von Ulrich Nitzsche entworfen und gezeichnet. Es handelt sich um eine Karikatur von Mosaikzeichner Andreas Pasda, der sich tatsächlich bei passenden Gelegenheiten gerne als Mönch verkleidet.

Bruder Andreas lebt zusammen mit einem anderen älteren Mönch ein abgeschiedenes Leben auf der Insel Hiddensee am Gellen. Dort befindet sich ein kleines Kloster, wo schon zu Zeiten der Hanse ein Leuchtfeuer betrieben wurde. Bruder Andreas und der ältere Mönch haben die Aufgabe, dieses Leuchtfeuer am Laufen zu halten. Eines Tages trifft dort plötzlich die gesamte Mannschaft der Goldenen Makrele mit den Abrafaxen, Genta und ihrer Crew ein, die nach gelungener Flucht vor der Hanse-Flotte aus Stralsund davongesegelt war. Bruder Andreas, der fremde Besucher auf Hiddensee schon lange nicht mehr gewohnt war, reagiert sehr griesgrämig auf auf das plötzliche Auftauchen der Besatzung der Goldenen Makrele. Zur selben Zeit entwickelt sich vor Hiddensee ein fürchterliches Sturmtief. Bruder Andreas bemerkt mit Schrecken, daß der Brennholzvorrat für das Leuchtfeuer im Leuchtturm zur Neige geht. In seiner Not bittet er Genta und ihre Begleiter, ihm bei der Beschaffung des nötigen Brennholzes zu helfen. Als Gegenleistung dafür muß er Genta versprechen, ihnen das Geheimnis des goldenen Schlüssels und den Rest der Schatzgeschichte zu erzählen.

Bruder Andreas wird am nächsten Tag von dem Geschrei geweckt, das Hinricus Luneborg veranstaltet. Von seinem Partner erfährt Andreas von der neuen Abmachung, die Genta mit ihm abgeschlossen hat. Sie sollen versuchen, aus Luneborg einen guten Menschen zu machen. Als Luneborg fliehen will, fängt ihn Bruder Andreas mit einwem Lasso wieder ein. Er sperrt den wütenden Kaufmann in den Keller der Kirche ein und meint, dass es keine Kleinigkeit sein wird. Aber an die Abmachung werde er sich halten.

[Bearbeiten] Bruder Andreas tritt in folgenden Mosaikheften auf

529, 530
Persönliche Werkzeuge