Bürgermeister von Köln

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Bürgermeister von Köln

Der Bürgermeister von Köln tritt in der Hanse-Serie im Mosaik ab 1976 auf.

Beim Bürgermeister von Köln ist Cornelius Durkop zu Gast. Er freut sich, dass er Herrn Durkop als Trauzeugen für seinen Sohn gewinnen konnte. Dann redet er mit seinem Gast über das seltsame Geschäft, bei dem jemand alle Tuche und Stoffe von den Händlern aufgekauft hat. Der Bürgermeister fragt Durkop, ob er dafür das Geld gegeben habe. Als der Kaufmann ihm das bestätigt, meint er, dass sein Geld verloren sei. Durkop widerspricht, denn Hinricus Luneborg wird für den Schaden aufkommen. Der Bürgermeister erkundigt sich nach der Vorgeschichte und erfährt, dass es eine alte Sache sei, für die Luneborg büßen soll. Dann bricht der Kaufmann plötzlich auf, um nach Brügge zu reisen, denn seine Pläne hätten sich geändert. Der Bürgermeister bittet seine Frau nichts dazu zu sagen, weil er sich nicht mit dem Kaufmann anlegen möchte.

[Bearbeiten] Der Bürgermeister von Köln tritt in folgendem Mosaikheft auf

513
Persönliche Werkzeuge