Onepager BK 286ff - Testfahrt

Aus MosaPedia

(Weitergeleitet von Testfahrt)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stammdaten
Zeitung Berliner Kurier
Folge 286 bis 290, 295 bis 297
Erschienen 29. November 1998 bis
9. Januar 1999
Nachdruck in

(jeweils als Voll in Fahrt)

Panel 71
Katalog 7.01.02.05.286 bis 290 sowie
7.01.02.05.295 bis 297
Serie Lindenallee 5
Alle Kurier-Onepager 1998 + 1999
Folge davor Im Kurier: Scherzkeks
Im Album: Humorkritik
Folge danach Im Kurier:
Weihnachten mit den Abrafaxen
Im Album: Kunstbanausen
Berliner
Kurier
Folge Datum Panel
286 1 29.11.1998   6
287 2   5.12.1998   6
288 3   6.12.1998 10
289 4 12.12.1998   8
290 5 13.12.1998 11
295 6     2.1.1999 11
296 7     3.1.1999 11
297 8     9.1.1999   8
Summe 71

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Comic

[Bearbeiten] Inhalt

Folge 1

Die Abrafaxe sitzen im Bistro Chez Goguet. Califax geht es dufte, doch die anderen beiden sind missmutig, da ihre finanzielle Lage angespannt ist. Brabax entdeckt in der Zeitung eine Annonce. Eintausend Mark werden vom Treptower Freizeitpark geboten, wenn man sich als Testperson zur Verfügung stellt.

Folge 2

Abrax und Brabax sind mit ihrem Mini-Auto zum Freizeitpark gefahren. Der Chef des Freizeitparks und der Techniker Norbert weihen sie in ihre Aufgabe ein: Sie sollen den neuen vollautomatischen Parcours auf dem Parkgelände testen.

Folge 3

Der Parcours beginnt mit dem Riesenrad. Abgesehen davon, dass den beiden Kobolden die Geschwindigkeit des Rades viel zu hoch ist, funktioniert auch die automatische Speisenzuführung nicht - die Sitzkapsel füllt sich bis zur Decke mit Popcorn.

Folge 4

Norbert öffnet die Popcorn-Reservebox, um Abrax und Brabax zu retten. Dadurch wird ein Kurzschluss ausgelöst und die beiden Kobolde werden aus der Kapsel geschleudert; direkt in einen Schienenwagen, der sie zur Geisterbahn bringt.

Folge 5

Die Fahrt durch die Geisterbahn verläuft nach Plan, abgesehen davon, dass Abrax und Brabax fast von zwei aggressiven Hamburgern mit Spezialfüllung angeknabbert werden.

Folge 6

Auf der nächsten Station des Freizeitpark-Parcours', der Achterbahn, ist ein alter Defekt mit einem 10.000-Volt-Kabel leider noch nicht behoben worden, weshalb die Schienen und die Wagen unter Strom stehen. Das bekommt Abrax und Brabax gar nicht gut.

Folge 7

Abrax und Brabax stürzen aus der Achterbahn. Nur Abrax' Sicherheitsfallschirm öffnet sich, doch kann Brabx sich an seinem Gefährten festklammern. Der Chef des Freizeitparks gibt zu, dass der neue automatische Parcours den Besuchern auf keinen Fall zugemutet werden kann. Auf der Heimfahrt versucht Abrax Brabax mit der Feststellung aufzuheitern, dass die 1.000 Mark wirklich schnell verdientes Geld waren.

Folge 8

Noch immer etwas grün im Gesicht, kehren Abrax und Brabax ins Bistro Chez Goguet zurück. Der Inhaber serviert ihnen und Califax einen Beerencocktail à la Surprise, da die Abrafaxe zum hundertsten Male seine Gäste seien. Die "Füllung" des Beerencocktails entpuppt sich als eine Erlebnisreise für drei Personen zum Ausbildungscamp der französischen Luftwaffe. Abrax und Brabax müssen bei der Verlesung der Attraktionen (u.a. kann man die wunderbare Welt der Schwerelosigkeit in einem turbobeschleunigten Flugsimulator erleben) ganz schnell zur Gästetoilette...

[Bearbeiten] Figuren

[Bearbeiten] Bemerkungen

[Bearbeiten] Mitarbeiter

Persönliche Werkzeuge