Das sonderbare Flaschenschiff

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Titelbild des "sonderbaren Flaschenschiffs"

Das sonderbare Flaschenschiff ist ein Comicheft, das 1975 vom Mosaik-Kollektiv des Verlags Junge Welt Berlin gestaltet wurde. Es handelt sich hierbei um eine Auftragsarbeit der DEWAG Potsdam, dessen Ziel es war, eine Arbeitsschutzbroschüre für die Binnenreederei der DDR herzustellen. Das Sonderbare Flaschenschiff demonstriert auf 32 Seiten, welche Gefahren bei Arbeiten rund um die Binnenschifffahrt lauern. Die Auflage betrug vermutlich 10.000 Exemplare auf - für das damalige Mosaik unüblich - hochwertigem Papier im A4 Format.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Inhalt

[Bearbeiten] Handlung

In einer Rahmenhandlung lässt sich Fahrensmann Karl in der Hafenkneipe vollaufen. Betrunken kehrt er an Bord seines Kahns zurück und verursacht schon dabei mehrere Unfälle. Mit schwerem Kopf versinkt er in einem Albtraum und träumt davon, dass der Klabautermann an Bord eines Binnenschiffes jede Menge Unfälle provoziert.

Im Traum befreit der Klabautermann zunächst die Besatzung eines Piraten-Flaschenschiffs aus ihrem gläsernen Gefängnis. Die Piraten starten sogleich ihren nächsten Raubzug, wollen den Klabautermann aber nicht mitmachen lassen. Dieser rächt sich nun an den Piraten, indem er jeden ihrer Fischzüge sabotiert. Welches Binnenschiff die Piraten auch kapern, auf und mit jedem dieser Schiffe stiftet der Klabautermann Unfug. Nachdem mehrere Schiffe zerstört oder versenkt worden sind, hat der Klabautermann genug und Karl wacht endlich aus dem Albtraum auf.

[Bearbeiten] Figuren

  • Binnenschiffer: Fahrensmann Karl, Karls Seemannskameraden, Seemannskneipier Bruno, Hafenarzt
  • Traumfiguren: Klabautermann, Flaschenschiff-Piratenkapitän, zwei weitere Flaschenschiff-Piraten, diverse Binnenschiffer, Badegäste

[Bearbeiten] Gefahrenwarnungen

Der Comic warnt vor folgenden Gefahrensituationen:

  • Trunkenheit an Bord von Schiffen
  • Verwendung morscher Leitern und Planken
  • Leichtsinniger Umgang mit Feuer
  • Offengelassene Luken und Klappen
  • Verschütten von Öl an Bord, Umweltverschmutzung durch Öl
  • Unsachgemäße Handhabung von Tauwerk, mangelhafte Befestigung desselben
  • Unaufmerksamkeit beim Führen von Schiffen

[Bearbeiten] Nachdruck

  • Ein Auszug aus dem Heft wurde im Sammelband Mission Hai Lung (erschienen 2009) abgedruckt.
  • In schwarz/weiß wurde das Heft im Fanzine Alex in mehreren Folgen nachgedruckt (ab Alex 4).
  • Ein verkleinerter Komplett-Nachdruck des Flaschenschiffs im Mosaik-Format und in Farbe war eine der beiden Mitglieder-Jahresgaben des MosaPedia e.V. für 2012 (nicht mehr erhältlich).

[Bearbeiten] Links

Persönliche Werkzeuge