Chamäleon

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Chamäleon

Das Chamäleon bewohnt die Öffnung am Helm eines Rüstungsreliefs, welches das Grabmal des Saturnius ziert.

Als Califax am Grabmal herumklettert wird er vom Chamäleon erschreckt. Dabei betätigt er einen verborgenen Mechanismus, der die Wand in eine Klappe verwandelt und damit den Weg in's Innere des Grabmals freigibt. Das Chamäleon ist überrascht, welch große Wohnung es eigentlich hat. Califax entdeckt im Innern den Inka-Schatz. Während er ihn betrachtet und sich das Chamäleon freut, dass es nun auch noch einen Schatz besitzt, fällt die Wandklappe wieder zu und sperrt Califax und das Chamäleon ein.

Endlich, nach zahlreichen vergeblichen Bemühungen durch Abrax, Brabax und die hinzugestoßenen Berber, gelingt es Sancho Pansa mit einem entschlossenen Tritt gegen die Wand den Mechanismus erneut zu betätigen und Califax samt Chamäleon zu befreien. Dem Chamäleon wird es nun aber zu unruhig. Es beschließt, sich eine neue Bleibe zu suchen.


[Bearbeiten] Das Chamäleon tritt in folgendem Mosaikheft auf

9/81
Persönliche Werkzeuge