Wolkenkloster

Aus MosaPedia

Version vom 22:31, 8. Feb. 2008 bei Bhur (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hoch in den Wolken gelegen...
...das Wolkenkloster

Das Wolkenkloster, auch Kloster der Sanftmut genannt, ist ein Handlungsort der Japan-China-Serie.

Der Legende nach soll der Mönch Yao hier durch schweigsames Meditieren Wunder vollbracht haben, Beweise dafür gibt es aber seit seinem Verschwinden nicht.

Das Kloster befindet sich unweit der chinesischen Stadt Shao Ping auf einem sehr hohen Berg. Es dient als geheimer Stützpunkt und als Ausbildungslager der chinesischen Rebellenorganisation, da die Mongolen den Weg hinauf nicht kennen und ihre Pferde den Berg nicht erklimmen können. Die Rebellen lernen im Kloster die Kunst der Körperbeherrschung und der waffenlosen Selbstverteidigung.

Nachdem Brabax lange verschollen geglaubte Schriften wieder findet und damit die Existenz Yaos bewiesen ist, nennt man es Kloster des heiligen Yao. Brabax wird zum Dank Laienbruder des Klosters.


[Bearbeiten] Das Wolkenkloster ist Handlungsbestandteil folgender Mosaikhefte

6/91 (in Lis Erzählung), 9/91, 11/91
Persönliche Werkzeuge