Thomas Kramer

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Thomas Kramer auf einer Postkarte des Mosaik-Clubs Apolda

Dr. Thomas Kramer, (* 16. September 1959 in Zeitz) ist Privatdozent am Institut für deutsche Literatur der Philosophischen Fakultät II der Humboldt-Universität zu Berlin. Zwischen 1981 und 1986 studierte er an der Karl-Marx-Universität Leipzig. 1989 promovierte er zum Dr. phil., 2001 erfolgte seine Habilitation im Fachbereich Neuere deutsche Literatur der Humboldt-Universität.

Thomas Kramer veröffentlichte verschiedene Werke rund um das Mosaik von Hannes Hegen. Besonders bekannt sind seine beiden Mosaik-Fanbücher sowie „Micky, Marx und Manitu“. Des Weiteren ist er bekennender Karl-May-Fan und veröffentlichte eine Reihe von Schriften zu diesem Thema.

[Bearbeiten] Ausgewählte Veröffentlichungen

  • 1993: Mosaik Fan-Buch, ISBN 3-320-01811-6
  • 1994: Das Mosaik FanBuch – Zweiter Teil, ISBN 3-320-01848-5
  • 1995: „Abgründe und Hintergründe (Mosaik zwischen Politik und Kulturgeschichte) “Märchenhafte Abenteuer – Hauff – Stevenson im Mosaik“ und „The american west – Eine US-Quelle im Mosaik" ", anlässlich der 40 Jahrfeier im Berliner Panoptikum, gemeinsam mit Mark Lehmstedt
  • 1996: Geschichte, Erziehung, Politik 2/96, Seiten 83 ff: "„Runkel“ freit „Frau Aventiure“ - Die Rezeption von Autoren des 19. Jahrhunderts im DDR-Comic Mosaik"
  • 1996: Schwäbische Heimat 4/1996, Seiten 387 ff, "„Ein Schwabe im DDR-Comic – Wilhelm Hauff im Mosaik“"
  • 1996: Geschichte, Erziehung, Politik 7/96, Seiten 593 ff, "Geschichte im DDR-Comic"
  • 1997: Geschichte, Erziehung, Politik 1/97, Seiten 39 ff, "Digedags und Prinz Eisenherz zwischen historischer Authentizität und Fiktion"
  • 1997: Kultur&Technik - Zeitschrift des Deutschen Museums in München, 3/1997, Seiten 51 ff, „Technikgeschichte im DDR-Comic Mosaik“ und „Technik und Klassenkampf“ (auf dem Titel ist schon ein Mosaikbild zu sehen und mit sehr schönen Technikmotiven aus dem Mosaik illustriert)
  • 1997: Sonderheft der Karl-May-Gesellschaft Nummer: 111/97, „Die Digedags am Silbersee
  • 1997: Akten, Eingaben, Schaufenster - Erkundungen zu Herrschaft und Alltag, Akademie Verlag Berlin 1997, ISBN 3-05-003011-9, Seiten 167 ff, „Die DDR der fünfziger Jahre im Comic Mosaik: Einschienenbahn, Agenten, Chemieprogramm“
  • 1999: "Zwischen „Mosaik“ und „Einheit“ - Zeitschriften der DDR", Ch. Links Verlag Berlin 1999, ISBN 3-86153-191-7, Seiten 96 ff, „Liebster, ich werd’ Fliegerin – DDR-Flugzeugindustrie und GST - Romantik im Mosaik" (Es werden fast alle Zeitschriften der DDR behandelt, deshalb ist es eine sehr gute Übersicht für alle Sammler.)
  • 2000: Alex Sonderheft 1, "Akim, Tim und Digedag - Motive deutscher und belgischer Comics im MOSAIK"
  • 2000: Kinder- und Jugendliteraturforschung 1999/2000, Verlag J.B.METZLER Stuttgart Weimar, Seiten 40-66, „Donald, Asterix und Abrafax. Die Verarbeitung amerikanischer und französischer Comic-Serien in den Mosaik -Bildgeschichten der DDR (1955-1990)“
  • 2002: Micky, Marx und Manitu, ISBN 3-89693-195-4
  • 2004: in: Crimina - Die Antike im modernen Kriminalroman: "Die Antike im Mosaik-Comic" /2. Auflage 2009, 978-3938032275
  • 2006: Heiner Müller am Marterpfahl, ISBN 3-89528-548-X
  • 2006: Handbuch zur Kinder- und Jugendliteratur. SBZ/DDR. Von 1945 bis 1990 (zus. mit Rüdiger Steinlein / Heidi Strobel u.a.), ISBN 978-3476021779

[Bearbeiten] Externe Links

Persönliche Werkzeuge