Katharina II.

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Zarin Katharina II.

Katharina II. ist eine Figur in der Erfinder-Serie des Mosaik von Hannes Hegen. Im Nebenuniversum Anna, Bella & Caramella tritt die Askanierin als Prinzessin Sophie Auguste Friederike von Anhalt-Zerbst auf. Weiterhin wird die Zarin in der Heftreihe Die ABRAFAXE erwähnt.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Im Mosaik von Hannes Hegen

Als die Digedags im Jahre 1766 auf der Queen of Palmyra die Stadt St. Petersburg erreichen, ist Katharina II. die regierende Zarin von Russland. Die Zarin (im Text Kaiserin genannt) empfängt die englischen Gäste im großen Thronsaal. Sie bedankt sich für die mitgebrachte Newcomen-Dampfmaschine, stellt jedoch stolz die Pläne einer russischen Dampfmaschine vor, die der Schichtmeister Polsunow erfunden hat. Als die englischen Ingenieure die russische Maschine loben, entsendet sie einen Sonderkurier, welcher dem Schichtmeister als Belohnung für die Erfindung 400 Goldrubel und die Ernennungsurkunde zum Ingenieur-Kapitän überbringen soll. Die Digedags erhalten von der Zarin die Genehmigung, ihn zu begleiten.

[Bearbeiten] Die ABRAFAXE

Brabax erwähnt Katharina die Große, nachdem die korrekte Historie um den Orlow-Diamanten wieder hergestellt wurde, die Lennox zuvor änderte. Der wertvolle Stein gelangt über London und Amsterdam in den Besitz des Grafen Orlow, der ein Günstling der Zarin war. Sie ließ den Stein in ihr Zepter einfassen, das man noch heute im Kreml bewundern kann.

[Bearbeiten] Im Mädchen-Mosaik

Bild:Hapfff.png Dieser Artikel ist noch sehr kurz oder noch unvollständig. Wenn du möchtest, kannst du ihn ergänzen.

[Bearbeiten] Die Zarin in der Realität

Katharina II., auch genannt Katharina die Große (1729 - 1796), vor ihrer Vermählung Sophie von Anhalt-Zerbst, gehörte zu den bedeutendsten Herrschern von Russland. Nach dem gewaltsamen Tod ihres Mannes, des Zaren Peter III., der auch von deutschem Adel war, wurde sie 1762 zur Kaiserin gekrönt. Ihre Innenpolitik stabilisierte die Verwaltung des Reiches. Besonders erfolgreich war jedoch ihre Außenpolitik, die den russischen Machtbereich in Osteuropa und um das Schwarze Meer beträchtlich ausdehnte. Im Privatleben wurde sie vor allem durch ihre zahlreichen Liebschaften bekannt.

[Bearbeiten] Auftritte bzw. Erwähnungen im Mosaik

Mosaik von Hannes Hegen: 65
Die Abrafaxe 3 - Diamantenfieber (erwähnt)
Anna, Bella & Caramella:  13, 14 (als Prinzessin von Anhalt-Zerbst), 15 (als Großfürstin Katharina)
Persönliche Werkzeuge