Delmar, Juanito und Juan

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Delmar, Juanito und Juan geben ein Straßenkonzert

Delmar, Juanito und Juan sind drei Figuren bei Anna, Bella & Caramella.

Die Musiker Delmar, Juanito und Juan stammen aus San Pedro Totolapa und treten als Mariachi-Band beim Dia de los Muertos auf. Delmar spielt eine Violine, Juanito eine Trompete und Juan die Gitarre. Der Bürgermeister zerschlägt die Gitarre von Juan, weil ihm das freche Lied der Mariachi-Band missfällt. Nun ist das fröhliche Fest vorbei und alle fangen an, sich zu prügeln. Die Musiker folgen nun dem Rat von Tina Modotti und reisen nach Mexiko-Stadt, wo sie mehr verdienen können.

Als sie in der Hauptstadt ankommen, werden sie von Tina gleich zu einer Party eingeladen. Dort schießt Diego Rivera versehentlich eine Deckenlampe ab, die Juan trifft. Seine Gitarre wird dabei völlig zerstört. Diego entschuldigt sich sogleich und zahlt ihm eine großzügige Entschädigung. Schnell sind alle wieder gutgelaunt und tanzen weiter zum Gesang von Delmar, Juanito und Juan.

Die drei Musiker nutzen jede Gelegenheit, um etwas Geld zu verdienen. Zum Übernachten nutzen sie eine schäbige Hütte in der Armensiedlung. Als die Familie von Pedro und Maria ebenfalls in der Hauptstadt ankommt, bieten ihnen die Musiker ihre Hütte als erstes Nachtquartier an.

Delmar, Juanito und Juan werden für einen Abend im Restaurant La Patria engagiert, um mehr Gäste anzulocken. Auch Diego Rivera möchte dort seine Hochzeit feiern und bittet sie auf dem Fest zu spielen. Als Anna, Bella und Caramella Mexiko verlassen, hat Luigi Contarini noch eine Überraschung vorbereitet. Die Mariachi-Band spielt ihnen noch ein Lied zum Abschied auf dem Flugplatz. Dann fahren sie zur Hochzeit von Frida und Diego.

[Bearbeiten] Delmar, Juanito und Juan treten in folgenden Mosaikheften auf

43, 44, 45, 46, 47 (ohne Juan), 48, 49
Persönliche Werkzeuge