Verletzungen im Mosaik

Aus MosaPedia

(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Abrafaxe)
(Abrafaxe: + Heft 528)
 
Zeile 278: Zeile 278:
| align="center" |     [[514]]
| align="center" |     [[514]]
| [[Brabax]] wird an der Grenze zur [[Republik Nowgorod]] von [[Ritter des Deutschen Ordens|Ordensrittern]] in einen Fluss geworfen, wobei er sich den Kopf verletzt und bewusstlos im Wasser treibt.
| [[Brabax]] wird an der Grenze zur [[Republik Nowgorod]] von [[Ritter des Deutschen Ordens|Ordensrittern]] in einen Fluss geworfen, wobei er sich den Kopf verletzt und bewusstlos im Wasser treibt.
 +
|-
 +
| align="center" |     [[528]]
 +
| [[Simon Wigge]] verstaucht sich in [[Stralsund]] auf der Flucht vor der [[Stadtwache in Stralsund|Stadtwache]] den Fuß.
|}
|}

Aktuelle Version vom 15:00, 1. Dez. 2019

Obwohl das Mosaik als relativ gewaltfreies Comic gilt, kam es innerhalb der Handlung doch immer wieder mal zu (mehr oder weniger) schweren Verletzungen.

[Bearbeiten] Digedags

Heft Verletzungsfall
    1 Der Sultan Ali wird von mehreren Lanzen in den Hintern getroffen.
  21 Beim Baden am Strand stoßen zwei Badegäste heftig mit den Köpfen aneinander.
  21 Hyazinth tritt auf eine Harke, deren Stiel ihm recht unsanft an den Kopf knallt.
  22 Dag stürzt von seinem Esel und stößt sich so schwer am Kopf, dass er ohnmächtig wird.
  24 Dem Kommandanten von Malta, Pedantus, fliegt ein Hammer an den Kopf und sorgt für etwas Orientierungslosigkeit.
  25 Bhur Yham stolpert bei einem Mondausflug, reißt sich den Raumanzug auf, wird bewusstlos und wird mittels Sauerstoffmaske wieder zu Bewusstsein gebracht.
  25 Peer Tyla wird wegen Raumkollerverdachts per Fausthieb "ausgeknockt".
  36 Dag ist durch die Bruchlandung mit dem Sportflugzeug F-E für kurze Zeit bewusstlos.
  41 Der Erfinder Sigi Stubenrauch wird durch eine selbst ausgelöste Explosion schwer verletzt.
  55 Dag wird von der Schöpfkelle der Wasserpumpanlage des Monsieur de la Pompette niedergeschlagen. Von einer neuen Pumpanlage werden später Dig und Dag von den Wasserschöpfkellen niedergeschlagen.
  57 Ein Mechaniker kneift einem anderen Mechaniker mit einer Zange in den Finger, so dass sogar Blut zu sehen ist.
  73 Udo Swamp und Beppo fallen bewusstlos in den Angelkahn, als sie einen Zitterwels berühren.
  80
  • Feldwebel Kulicke verletzt sich an der Hand, als er mit einem Jagdhieb auf einen von den Digedags mit einem Nagel präparierten Helm schlägt. Die Blutstropfen sind dabei zwar zu sehen, aber nicht rot eingefärbt worden, so dass die Szene weniger grausam erscheint.
  • Beim Versuch, ein Ballkleid zu bügeln, verbrennt sich Dag seine Nase.
  90 Ritter Runkel zerschlägt mit seinem Schwert Siebenstreich die Piken zweier venezianischer Soldaten. Eine der abgeschlagenen Spitzen verletzt einen der Soldaten an der Nase. Es sind Blutstropfen zu sehen.
  92 Eine Katze zerkratzt Dig auf dem Burgenschiff die Nase
  95 Ein Krebs bei Villamare beißt Ritter Runkel in die Nase, so dass sogar Blut zu sehen ist. Der gleiche Krebs beißt kurz darauf einem Fischer in den Finger, so dass er blutet und auch Kapitän Fiasco in die Nase, die ebenfalls zu bluten beginnt.
  96 Der gleiche Krebs kneift noch einmal Kapitän Fiasco in den Finger und beschneidet dem Papagei Sokrates die Schwanzfedern.
  97 Der Rübensteiner Kastellan jammert darüber, dass Ritter Runkel erst neulich von einem Dachs gebissen worden ist und das ihm eine Wildkatze das Gesicht zerkratzt hat
106 Dig verletzt sich beim Feuermachen mit zwei Steinen den Daumen
113 Der Gärtnerhund Holofernes beißt dem Wagenlenker Kurvos Rasantes ins Bein und der Wagenlenker Krachos Karambolages fällt in eine Aloe und verletzt sich schwer. An Ritter Runkels Ritterrüstung beißt sich der Hund dann die Zähne aus.
114 Mutawakkel beißt einem Weinwirt in den empfindlichen Hintern
120 Als der Henker in Konstantinopel die Schärfe seines Beils prüfen will, schneidet er sich in den Finger, so dass dieser sogar blutet.
122 Dig wird von einer Wespe in die Nase gestochen. Später bewerfen Dig und Dag den Kaiser mit Wespentöpfen, so dass Kaiser Andronikos II. und sein Hofstaat mit Wespenstichen übersät sind.
131 Ritter Runkel wird von einer Wespe in die Nase gestochen.
156 Matrose Hank wird von einem anderen Matrosen der Louisana beschuldigt, seinen Zeh mit einem Klavier zu quetschen.
158 Der Sheriff von Turtleville beschuldigt den Freiwilligen Smith, seiner Katze Susy ein Ohr abgeschossen zu haben.
171 Ein frecher Dachs beißt dem Colonel so tief in den Finger, dass er blutet.
202 Ein Affe beißt Pedro so tief in den Finger, dass er blutet.
210 Bob Morris wird durch eine Kugel am Arm verletzt. (Auswirkungen der Verletzung sind auch noch in Heft 211 zu sehen.)
211 Man sieht mehrere Kriegsverletzte, auch einen verwundeten Korporal.

[Bearbeiten] Abrafaxe

Heft Verletzungsfall
  1/76 Abrax holt sich beim Überqueren eines Flusses mittels Musketenrückstoßprinzips eine große Beule.
  2/76 Im Wald des dalmatinischen Dorfes holen sich einige Venezianer Beulen, insbesondere Korporal Robusto und ein Pikenier mit Bauchbinde.
  7/76 Pikenier Bono wird von einem Felsbrocken getroffen, den ein Geier auf ihn herab wirft. Er fällt besinnungslos zu Boden.
  13/77 Der Händler von Krügen und Califax holen sich jeder eine Beule.
  3/77 Capitano Spavento wird von einem Stein getroffen und bekommt sofort eine Beule.
  4/77 Der Gesandte des Sultans wird von Angelas Hund Pollux in den Arm gebissen. Zuvor wurde auch der Scherge ins Bein gebissen, beide so sehr, dass es blutet.
  1/78 Weil er wildert, erhält der Moosbauer von den Wildhütern eine Ladung Schrot in den Hintern.
  1/78 Abrax verletzt sich bei seiner Heuschlittenabfahrt am Kopf. (Auswirkungen der Verletzung sind auch noch in Heft 2/78 zu sehen.)
  4/78 Zwei der Dragoneroffiziere werden (durch Unfälle) bewusstlos geschlagen.
  8/79 Hans Wurst zieht einem Patienten sämtliche Zähne, was mit heftigem Blutverlust einhergeht.
  8/79 Hans Wurst wird (durch einen Deckeneinsturz) bewusstlos geschlagen.
11/79 Major Hötzendorfer erleidet eine schwere Zehenverletzung (Prellung oder Bruch) und erhält von Califax eine schwere Brandwunde am Fuß zugefügt.
  1/80 Der Räuber Albert erleidet eine schwere Brandverletzung am Rücken durch heiße Suppe. (Auswirkungen der Verletzung sind auch noch in Heft 2/80 zu sehen.)
    ... ...
  6/82 Der Drehbuchschreiber in Tunis verletzt seinen linken Fuß, als die Bildsäule des Dei vom Elefanten Hasdrubal zerstört wird.
  8/82 Die Hakimstochter Fatima hat mehrere Wüstenräuber durch Beißen, Kratzen und Treten verletzt.
    ... ...
  10/86 Der Maharadscha mit der Pfauenfeder verletzt seinen Fuß, als er den Spiegel aus Obsidian zertritt.
    ...
    255 Wido verletzt sich bei einem wilden Stierritt.
    257 Wido tritt gegen einen Igel und verletzt sich dabei den Fuß.
    257 Don Grotesco bekommt von Califax eine Kanonenkugel auf den Fuß geworfen. Die Schwellung muß er in einem Wasserbottich kühlen.
    260 Abrax wird durch den Barbier von Sevilla an der Nase verletzt, weil er sich heftig gegen eine Rasur von seinem falschen Bart wehrt.
    265 Wido verstaucht sich den Fuß und kann nicht mehr auftreten. Das Sprunggelenk ist angeschwollen.
    272 Doña Ferrentes verknackst sich den Fuß.
    ... ...
    340 Im Toji-Kloster werden Ori und Gami von umstürzenden Jizo-Figuren verletzt, weil Abrax darauf klettert.
    357 Bei einem Zugunglück wird der Lokführer verletzt und hat eine Prellung. Auch Brabax hat am Kopf eine Beule und später schlimme Kopfschmerzen.
    358 Hugo von Payens wird erst von einem fliegenden Bierkrug niedergestreckt und macht dann Bekanntschaft mit der Keule eines schwarzen Ritters. Ergebnis: Zweimal Kopfschmerzen an einem Tag.
    359 Hugo von Payens bekommt von Gutfried und Gundomar einen schweren Stein auf den Kopf und geht k.o.
    ... ...
    384 Ein Keiler wird von einem verirrten Bolzen aus der Armbrust des Arnulf von Wolfenstein ins Hinterteil getroffen. Das verletzte Tier rast stundenlang durch den Wald, bis es schließlich in Halberstadt zur Strecke gebracht wird. – Der Graf von Wolfenstein traktiert den Wirt vom Tanzenden Eber mit einem Schürhaken.
    388 Ein Angehöriger der Magdeburger Stadtwache und ein Hausbesitzer werden von einem herabstürzenden Sack zu Boden gestreckt, beide "schlafen am hellichten Tag".
    390 Der Waldenfelder Kaplan tritt gegen die verschlossene Tür der Mühle und verstaucht sich den Fuß. Beim Sprung durch das Fenster schlägt er unsanft auf und holt sich ein Hörnchen auf seiner hohen Stirn.
    392 Abrax rettet Johanna vor dem Ertrinken. – Mit seinem Schwert schneidet Abrax drei Rabauken die Haare.
    393 Durch die Explosion der Vier-Stufen-Maschine werden Anna, Bella, Caramella und die Abrafaxe unter den Trümmern des Labors begraben, sie klagen aber lediglich über Kopfschmerzen.
Johanna schlägt vor Arnulf von Wolfenstein eine Tür zu und bricht ihm damit die Nase. Wenig später stürzt sie von einem Lastenaufzug direkt auf den Grafen, beide sind ohnmächtig. Ein weiterer Stoß mit dem Ellenbogen führt dazu, dass der Wolfensteiner kaum noch etwas sehen kann.
    395 Beim Brand von Nancy wird Vater Jean von herabstürzenden Dachbalken begraben und am linken Arm verletzt. Ludolf Fickelscherer bricht durch die Kellerluke und verrenkt sich den Fuß. Tochter Gisèle wird im Keller ohnmächtig, kurz darauf stellen sich Anzeichen der Rauchvergiftung auch bei Ludolf und schließlich bei Abrax ein.
    396 Johanna und Abrax stürzen vom Pferd. Abrax verrenkt sich dabei den Fuß, Johanna redet fortan nur noch sträwkcür – hcis eis sib den Kopf an einem Balken stößt. – Zum Zähneziehen betäubt der Bader den Wolfensteiner mit einem hölzernen Schemel.
    398 Die Ratte beißt Arnulf von Wolfenstein in die Nase und etwas später in den linken Fuß. Er versucht sie mit dem Schwert zu töten, sticht sich dabei in den Fuß und wird ohnmächtig.
    399 Donar von Duckstein fällt vom Pferd und verstaucht sich den Arm.
    400 Abrax erhält einen kurzen Stromschlag von der Elektrolanze. Gustav von Gansberg wird im Turnier auf Burg Everstein von dieser Lanze stark gepeinigt.
    ... ...
    430 Brabax wird von Milly über den Haufen gerannt und sieht kleine Sterne.
    431 Califax und die Ratte beißen den Riesenkalmar.
    432 Abrax stößt sich bei einem Kopfsprung denselben. Brabax fällt eine Rah auf den Kopf.
    433 Trim zerkratzt Mr. Hyde das Gesicht.
    434 Abrax verbrennt sich an einem Tau die Hände und muß von Dr. Bell verarztet werden.
    ... ...
    470 Beim Unfall des Äolomobils stößt Califax sich den Kopf und halluziniert noch tagelang. Die Ratte schlägt einen angreifenden Leoparden duch einen schmerzhaften Nasenbiss in die Flucht. Menpauros tritt ein Dromedar, trifft Selene mit einem Stein und bekommt Mitismannis Faust auf die Nase.
    471 Ein Scherzkeks bekommt verdientermaßen eine Amphore an den Kopf. Drei Hyänen werden von zwei Eseln in die Flucht getreten. Dabei kommt es zu Zahnausfall.
    ... ...
    481 Im Kolosseum büßen mehrere Hyänen während der großen Keilerei Zähne und Fellbüschel ein.
    483 Michael Drachstädt stößt sich in der Kupfermine den Kopf und wird ohnmächtig, nachdem die Abrafaxe dort auftauchen und er erschrocken flüchtet. Califax spendiert ihm einen Kopfverband und verabreicht ihm Rosmarinextrakt, wodurch er sich schnell erholt.
    486 Karl und Hannes werden nach ihrem Besuch im Schwarzen Bären von Adrian von Schwarzburg und seinen Freunden überfallen und mit dem Degen verletzt.
    488 Michael, Karl und Hannes werden beim Kampf mit Adrian und seinen Freunden mit dem Degen verletzt. Hannes wird davon ohnmächtig. Auch Ernst wird bei dem Kampf verletzt.
    495 Kurfürst Friedrich fällt im Ritterturnier von Augsburg vom Pferd und wird am Kopf verletzt.
    514 Brabax wird an der Grenze zur Republik Nowgorod von Ordensrittern in einen Fluss geworfen, wobei er sich den Kopf verletzt und bewusstlos im Wasser treibt.
    528 Simon Wigge verstaucht sich in Stralsund auf der Flucht vor der Stadtwache den Fuß.
gesundheitlich relevante Vorfälle im Mosaik
Todesfälle Verletzungen Krankheiten
Bild:Hapfff.png Dieser Artikel ist noch sehr kurz oder noch unvollständig. Wenn du möchtest, kannst du ihn ergänzen.
Persönliche Werkzeuge