Türkischer Hafen an der Adria

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Pascha blickt zusammen mit Harlekin auf die Karte mit dem Hafen, die bis zum Leuchtturm reicht

Die türkische Hafenstadt an der Adria ist einer der Hauptschauplätze im ersten Kapitel der Adria-Serie, dem sogenannten Dalmatien-Kapitel. Hier residiert der Pascha.

[Bearbeiten] Lage

Die genaue Lage des Hafens wird im Mosaik nicht enthüllt. Er liegt auf jeden Fall südöstlich von venezianischem Kastell und dalmatinischem Dorf. Das in der ersten Reisemappe der Abrafaxe als Schauplatz verzeichnete Ragusa (heute Dubrovnik) kann nicht mit dem Hafen identifiziert werden, denn obwohl Ragusa/Dubrovnik in der fraglichen Zeit (17. Jahrhundert) Tribut an die Osmanen entrichtete, saßen hier nie türkische Würdenträger.

[Bearbeiten] Ereignisse

Der Hafen ist der Start- und Zielpunkt von einem Schiffsrennen auf der Adria. Weiterhin befinden sich dort der Palast des Paschas und die Kaserne der Galeerensklaven.

Image:Construction.jpg An diesem Artikel oder Abschnitt arbeitet gerade Heinrich. Um Bearbeitungskonflikte zu vermeiden, warte bitte mit dem Ändern, bis diese Markierung entfernt ist, oder kontaktiere Heinrich.


[Bearbeiten] Der türkische Hafen ist in folgenden Mosaikheften Handlungsort

8/76, 9/76, 10/76, 11/76, 13/77, 2/77
Bild:Hapfff.png Dieser Artikel ist noch sehr kurz oder noch unvollständig. Wenn du möchtest, kannst du ihn ergänzen.
Persönliche Werkzeuge